Reiseberatung für individuelle Reisen

Eine Reise im Fischland

Auf Spurensuche im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Eine Reise im FischlandWeite Landschaften, ein seichter Wind, der übers Land streift und Natur, in einer ihrer ursprünglichsten Formen machen den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft zum Kleinod in einer rasanten Welt. Er gehört im Norden Deutschlands zu den bekanntesten Reisezielen und schafft es Jahr für Jahr Naturfreunde, Ruhesuchende und Gäste, die auf der Suche nach einem besonderen Highlight sind, anzuziehen. Mit dem richtigen Bewusstsein für die Natur wurde das Schutzgebiet geschaffen, um dieses einzigartig schöne Areal auch für die kommenden Generationen, vor allem aber für die zahlreichen Tiere am Leben zu erhalten. Der Darß gehört zu den bekanntesten Zielen des Schutzgebiets.

Darßer Ort im FischlandSeit jeher weist die Halbinsel eine außergewöhnliche und ebenso einzigartige Dynamik auf. So legt die Spitze des Darß jedes Jahr um gut 10 Zentimeter zu. Das Natureum im Darßer Ort vermittelt einen Einblick in die grandiose Natur der Halbinsel. Die grandiose Weite macht den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft nahezu unbezwingbar. Ausgebildete Nationalpark-Ranger gewähren unvergessliche Einblicke in das Leben des Schutzgebietes und zeigen, warum eben jenes Areal einen solchen Schutz verdient hat. Mit ein wenig Ruhe und Geduld lassen sich auf den geführten Touren immer wieder Wildschweine, Rothirsche und Seeadler beobachten.

Vineta-Stadt Barth

Neben dem Darßer Ort gehört Barth zu den bekanntesten Zielen des Nationalparks. Die Vineta-Stadt versteht sich darin, Kultur und Tradition mit purer Natur zu mixen. Ein Höhepunkt ist der Besuch des Vineta-Museums. Es präsentiert wechselnde Ausstellungen und widmet sich ganz verschiedenen Facetten einer aufregenden Region. Die Stadt Vineta soll Überlieferungen zufolge an der südlichen Ostseeküste gelegen sein. Einer alten Sage nach ging sie im Zuge eines verheerenden Ostseehochwassers unter. Dafür soll vor allem der moralische Verfall der Stadt verantwortlich sein. Bis heute gibt es ungemein viele Hypothesen, die sich auf die genaue Lage der Stadt beziehen. Einige gehen davon aus, dass sie auf Usedom oder Wollin gelegen ist. Andere vermuten sie dagegen wieder auf Fischland-Darß-Zingst.

Könige der Lüfte

Kraniche im Fischland Klaus-Herbert SchröterDoch nicht nur die Suche nach dem versunkenen Vineta macht den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft heute zu einem solch begehrten Ziel. Es sind vor allem die tierischen Bewohner, die sich zum Aushängeschild einer ganzen Region entwickelt haben. Neben den Kranichen gehört der Seeadler zu den bekanntesten Bewohnern. Gleich an mehreren Punkten im Schutzgebiet bietet sich die Möglichkeit einen Blick auf die Tiere zu werfen. Vor allem am Windwatt halten sich die Könige der Lüfte gern und häufig aus. So können sie bei hohem Wasserstand auf den Seezeichen beobachtet werden. Ist es trocken, befinden sie sich meist auf den Wattflächen.

Eine Reise im Fischland
Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Ich reise viel - besonders in Asien und Afrika. Habe sozusagen mein Hobby Reisen zum Beruf gemacht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>