Reiseberatung für individuelle Reisen

Kolumbien – Das vielfältige Paradies auf Erden!

Von der belebten kosmopolitischen Hauptstadt Bogotá, zu den Dschungel-Küsten – Kolumbien zieht einen regelrecht in seinen Bann und ist unglaublich fesselnd. Dieser Artikel ist kein Tour-Ratgeber, aber Sie werden vielmehr über die schönsten Städte und Strände in Kolumbien informiert!

Die Weltmetropole Bogotá

bogota

© Bogotá – Vanessa Tutzke

Die Stadt Bogotá ist ein Genuss für jeden Städtereiseliebhaber. Mit insgesamt 7,9 Millionen Einwohnern weist sie die höchste Bevölkerungsdichte in Südamerika auf. Weiterhin gehört sie zu den Städten, die am schnellsten wachsen und eine hohe Lebensqualität aufweisen. In dieser Stadt gibt es viel Kultur und eine Menge Sehenswürdigkeiten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Sie werden viele Kirchen und Klöster antreffen, die von katholischen Orden in Auftrag gegeben wurden. Die Architektur wird Sie mit der Geschichte dieser Stadt vertraut machen und so zum Beispiel von den Guerilleros-Bewegung erzählen. Tagsüber können Sie hier in einem der unzähligen Cafés Energie tanken, um dann die kolonialen Altstadt „La Candelaria“ zu erkunden oder den Boliviar-Platz, im Herzen der historischen Altstadt gelegen. Auf jeden Fall sollten Sie das bekannte Goldmuseum aufsuchen, indem aus Gold gearbeitete Fundstücke zu betrachten sind. Sie sollten eine Seilbahnfahrt auf den Monserrate-Berg machen, von der aus Sie einen atemraubenden Ausblick auf die Stadt erhalten!

Die Vielfalt Medellins

colombia

© frutas de la calle – Vanessa Tutzke

Auf ihrer Kolumbien-Reise statten Sie Medellín am besten einen Besuch ab. Sie gehört nach Bogotá zu der Stadt, die die zweit höchste Bevölkerungsdichte besitzt. In dieser Metropole gibt es unzählige kulturelle Eindrücke und Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Da gibt es zum Beispiel den Botanischen Garten mit einer Orchideen-Sammlung. Wenn Sie ein Kunstliebhaber sind, dann können Sie hier auf Fernando Botero (Museo de Antioquia) und auf den Bildhauer Rodrigo Arenas Betancur treffen, dessen Werke als Monumente zu bestaunen sind. Natürlich dürfen Sie hier nicht die weltweit längste Riesen-Freiluftrolltreppe verpassen, die im Viertel Comuna 13 zu bestaunen ist. Die Benutzung ist kostenlos.

Die Stadt am Meer
Es gibt auch wunderschöne Städte am Meer, die all jenen empfohlen werden, die die frische maritime Luft und natürlich das Meer selbst lieben: zum Beispiel Cartagena. Diese Küstenstadt liegt an der Karibik. Sie gehört zu den schönsten Kolonialstädten Südamerikas. Ferner zählst sie die meisten Touristen, die sich hier in einem der sichersten Städte Kolumbiens aufhalten. Das Stadtzentrum ist komplett ummauert. Hier befinden sich die Stadtteile Cento, in der Sie zahllose Paläste bestaunen können, San Diego, dem Viertel der Händler und das Viertel Getsemani, in dem kleine Leute und Handwerker wohnen. Wer gerne feiern geht, der wird vom karibischen Nachtleben in dieser Küstenstadt nicht enttäuscht werden. Die meisten Diskotheken befinden sich im Viertel Getsemani und im historischen Stadtzentrum finden Sie eher kleinere Diskotheken. In den ärmeren Vierteln der Stadt werden Sie auf die Musikrichtung Champeta treffen und können dazu auch tanzen. Unweit der ummauerten Altstadt befindet sich eine riesige Hotelzone.

Die Küsten Kolumbiens

san-andres

© Isla San Andrés – Vanessa Tutzke

Kolumbien ist vom Karibischen Meer und dem Pazifik umgeben. Es gibt hier unzählige, malerisch schöne Küsten mit feinem Sand und von Menschen noch unberührte Inseln, die es zu entdecken gilt. Der Karibischen Küste entlang gibt es die besten Badestrände. Sie finden hier alles: die Hochburgen für Rucksacktouristen oder kaum bekannte Gebiete mit massiven Dünen. Exemplarisch hierfür ist die Insel San Andrés, die im Archipel von San Andrés und Providencia liegt. Es ist ein perfekter Ort, um zu Tauchen und für Outdoor-Aktivitäten. Das Meer beeindruckt zudem mit buntem warmen Wasser und die zwölf Mangrovenwälder sollten Sie sich ebenso anschauen! Im Gegensatz hierzu ist die Pazifische Küste unentdeckter. Hier treffen sie auf Wasserfälle, die von Felsklippen hin abfallen oder auf unberührte Korallenriffe. Ferner können Sie von ihrer Liege aus Wale und Delfine dabei beobachten, wie sie in Ufernähe glücklich herum toben. Die Wale kommen jedes Jahr zwischen Juli und Oktober, weil sie hier 25 Grad warmes Wasser empfängt, damit sie an diesem geeigneten Ort ihre Jungen auftragen können. Dann und wann werden Sie am Horizont Fontänen oder Flossen erblicken und können mit sicherem Abstand diesem Naturwunder beiwohnen.

isla-san-andres
Bilder von Vanessa Tutzke couporando.de

Kolumbien – Das vielfältige Paradies auf Erden!
4.5 (90%) 2 votes

Über den Autor

Hallo zusammen, mein Name ist Vanessa Tutzke und ich arbeite als Redakteurin bei http://www.couporando.de/. In meiner Freizeit reise ich gerne in ferne Länder. Besonders gerne reise ich nach Lateinamerika….die Kultur und Mentalität der Menschen ist einfach wunderbar.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>