Reiseberatung für individuelle Reisen

Wunderschöne Tansania und Sansibar Kleingruppenreise

Wie hieß es noch in den 90er Jahren in dieser bekannten Haarspray-Werbung? „Frankfurt: Wind und Regen. Die Frisur sitzt.“ In Bezug auf das Wetter bewahrheitet sich an unserem Abreisetag der Spruch. Auf unsere Frisuren trifft er weniger zu. Es ist Anfang Januar. Das Wetter erinnert mehr an November, als wir das Flugzeug besteigen, welches uns im wahrsten Sinne des Wortes „über Nacht“ in die Sonne Ostafrikas bringen soll. Wir, das sind meine Frau Astrid und ich. Auf Empfehlung unserer Kartenfreunde haben wir uns in diesem Jahr für eine Tansania und Sansibar Kleingruppenreise entschieden und bereits über ein halbes Jahr im Voraus gebucht. Heute sollte es nun also endlich losgehen!

Unsere Tansania und Sansibar Reise

Unsere Tansania und Sansibar Reise

 

„Schläfst du schon?“ stupst mich meine Frau kurz nach dem Start an. „Jetzt nicht mehr!“ ist meine kurze, aber eindeutige Antwort, bevor ich mich wieder ins Reich der Träume verabschiede. Erst die Ansage des Flugkapitäns, dass wir uns auf die Landung vorbereiten, holt mich ins Hier und Jetzt zurück. Nach der Landung und der Einreiseprozedur treten wir vor das Flughafengebäude und werden von einer wohligen Wärme begrüßt. Ja, so habe ich mir den Januar 2014 schon eher vorgestellt. Unser Reiseleiter begrüßt uns freundlich und bringt uns vom Kilimanjaro Flughafen zu unserer ersten Unterkunft, wo wir den Rest des Tages auf dem Gelände der Gästefarm entspannen und uns auf unsere unmittelbar bevorstehende Tansania Rundreise freuen.

Gemütliche Gästefarm in Tansania

Gemütliche Gästefarm in Tansania

Am 3. Tag unserer Tansania Kleingruppenreise geht es dann endlich so richtig los. Nachdem wir noch ausgiebig gefrühstückt haben fahren wir zum Lake Manyara Nationalpark. Der Tag steht ganz im Zeichen der Tiere, die wir hier zahlreich beobachten können. Die vielen Vögel hier am und auf dem See begeistern mich und ich kann meine ornithologische Ader so richtig ausleben. Meine Frau ist dagegen mehr von den Löwen verzückt, die hier sogar auf Bäume klettern! Ruckzuck ist der Tag rum und wir fahren zu unserer Unterkunft für den heutigen Tag.

Löwe in Tansania

Löwe in Tansania

Am Morgen des 4. Tages brechen wir in die weltberühmte Serengeti auf. Unterwegs machen wir Pause in einem typischen Massai-Dorf und erfahren mehr über die Traditionen und Lebensweise der Menschen. Anschließend geht es weiter und über das Naabi Hill Tor erreichen wir schließlich die berühmte Serengeri. Es ist unglaublich. Ich habe mir die unendlichen Weiten vorher ja schon wirklich grandios vorgestellt. Aber wenn man die Landschaft so vor sich liegen sieht, ist es dann doch noch mal was anderes. Selbst Achim, einer der anderen Reiseteilnehmer, der sonst nie um ein Wort verlegen ist, sagt minutenlang einfach mal gar nichts! Auf dem Weg zu unserer Unterkunft für den heutigen Tag können wir schon erste Tiere beobachten, die bereits viel Vorfreude auf morgen machen.

Zebras in der Serengeti

Zebras in der Serengeti

Wir unternehmen zur Zeit der großen Tierwanderung unsere Safari in der Serengeti. Millionen Gnus und Zigtausende Zebras und Gazellen ziehen in riesigen Herden durch das Land auf der Suche nach frischen Weideflächen. Dadurch stehen die Chancen gut, viele Tiere zu sehen. Und wir werden nicht enttäuscht: Nach dem Mittagessen, welches wir als Lunchpaket mitten in der Wildnis einnehmen, führt uns unser Ranger zu einer Anhöhe, von der wir einen weiten Blick in die unter uns liegende Serengeti haben. Und was wir dort zu sehen bekommen, verschlägt uns den Atem (und Achim einmal mehr die Sprache…). Riesige Tierherden ziehen unter uns von einem Horizont zum nächsten. Wir könnten ewig hier stehen und staunen. Schon zu diesem Zeitpunkt fühlen wir uns in unserer Entscheidung, diese wunderschöne Tansania und Sansibar Kleingruppenreise zu machen, bestätigt.

Große Tierwanderung in der Serengeti

Große Tierwanderung in der Serengeti

Noch ganz ergriffen von den Eindrücken der Vortage brechen wir am 6. Tag unserer Tansania Reise auf zum Ngorongoro Nationalpark. Vorbei an kleinen Massai-Dörfern und der großen Malanja Depression, einer steppenartigen, kargen und endlos scheinenden Weite, erreichen wir am späten Nachmittag unsere Lodge im Ngorongoro Schutzgebiet. Hier unternehmen wir während des kompletten 7. Tages Entdeckungsfahrten und erreichen sogar den Kraterboden des Ngorongoro. Wir machen stundenlange Wildbeobachtungsfahrten und bemerken gar nicht, wie schnell die Zeit vergeht. Die Tiervielfalt, die man während einer Reise nach Tansania erleben kann, ist wirklich der Wahnsinn. Die „Big Five“ haben wir allerdings nicht ganz voll bekommen. Der Leopard fehlt uns noch. Trotzdem waren die Tierbeobachtungsfahrten im Ngorongoro Nationalpark noch mal ein echter Höhepunkt. Dass uns der Leo jetzt noch fehlt nehmen wir jetzt einfach mal zum Anlass für unsere nächste Afrika Reise.

Sonnenuntergang im Ngorongoro Nationalpark

Sonnenuntergang im Ngorongoro Nationalpark

Zum Abschluss unserer Reise haben wir uns noch für ein paar entspannende Tage auf der Gewürzinsel Sansibar entschieden. Wir finden, dass dies die perfekte Kombination ist: Erst eine Woche Safari und anschließend noch ein paar Tage Entspannung an traumhaften Stränden. Also fliegen wir am 8. Tag unserer Tansania Kleingruppenreise nach Sansibar und verbringen noch ein paar entspannte Tage in einem Strandresort. Hier lassen wir es uns so richtig gut gehen. Astrid, leidenschaftliche Sonnenliegen-Surferin, brutzelt die Tage in der Sonne, während Achim, den wir im Resort wieder treffen, und ich uns einer Truppe Taucher anschließen und im kristallklaren Wasser auf Tauchstation gehen. Natürlich versäumen wir es auch nicht, die Insel zu erkunden und an einer Gewürztour teilzunehmen.

Abschließender Badeaufenthalt auf der Gewürzinsel Sansibar

Abschließender Badeaufenthalt auf der Gewürzinsel Sansibar

Am Abend des 12. Reisetages treten wir schweren Herzens unsere Heimreise an. Noch bevor wir den kalten, deutschen Januar erreichen, beschließen meine Frau und ich, schon im kommenden Jahr nach Afrika zurück zu kehren.

Uwe und Astrid Hohmann aus Hamburg

Ist Ihr Interesse geweckt? Wenn Sie nun auch diese oder eine ähnliche Reise machen möchten, schauen Sie doch einfach mal bei www.sansibar-tansania.de vorbei.

Wunderschöne Tansania und Sansibar Kleingruppenreise
3.9 (77.78%) 9 votes

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>