Reiseberatung für individuelle Reisen

Hotel in Boltenhagen

Boltenhagen, direkt an der Ostsee zwischen Lübeck und Wismar gelegen, war schon immer eine gute Adresse. Das Ostseeheilbad kann immerhin mit einer 200-jährigen Bädertradition aufwarten. Gesundes Klima, saubere Strände und eine frische Seeluft haben den Ort in herrlicher landschaftlicher Umgebung zu einem beliebten und bekannten Urlaubs- und Reiseziel werden lassen.

Kurpark Boltenhagen

Kurpark Boltenhagen

Die freundlichen und aufgeschlossenen Menschen der Region verstehen es, die Wünsche ihrer Badegäste zu erfüllen.
Dazu trägt auch der neugestaltete Ortskern der Gemeinde mit seinen Restaurants und Cafes sowie dem 2003 landschaftsarchitektonisch neu gestalteten Kurpark bei.
Auf der Strandpromenade lässt es sich gut flanieren und die villenähnlichen Ferienhäuser bewundern, die sie säumen. Boltenhagens Seebrücke ist ebenfalls ein bekannter und beliebter Spazierweg. Zudem können von hier aus mit Fahrgastschiffen Fahrten zur Insel Poel unternommen oder zu einem Anglerausflug gestartet werden.

Seebrücke und Strand in Boltenhagen

Seebrücke und Strand in Boltenhagen

Der gepflegte Badestrand mit einer Länge von über vier Kilometern bietet alles, was Sonnenanbeter, Wasserratten und Liebhaber von Spaziergängen am Wasser benötigen. Surfen, Kiten, Baden, Bootsfahrten oder eine Fahrt mit einem Katamaran sind nur einige der Freizeitangebote des Ortes. Reiterhöfe bieten Kutsch- und Kremserfahrten und für ganz sattelfeste Urlauber und Pferdeliebhaber auch Geländeritte an. Für Kinder existieren speziell auf sie zugeschnittene Angebote.

Zu einem der besonderen Erlebnisse gehört eine Fahrt mit der Bäderbahn „Carolinchen“, mit der man Boltenhagen und seine Umgebung erkunden kann.

Hotel in Boltenhagen

Das Hotel in Boltenhagen

Nur wenige Meter vom Strand entfernt befindet sich das Seehotel „Grossherzog von Mecklenburg“ direkt an der Strandpromenade in zentraler Lage. Das moderne Gebäude besticht vor allem durch seine geraden Linien, die freundliche Eleganz und sein helles Ambiente. Große Glasflächen sorgen für wohltuende Helligkeit in den Räumen, die großzügig und gemütlich ausgestattet sind.
Über einen Fahrstuhl gelangt man problemlos in die oberen Etagen.

Die Gäste des 4-Sterne-Hotels können zwischen insgesamt 5 Zimmerkategorien sowie Raucher- und Nichtraucherzimmer wählen. Alle Zimmer verfügen über Bad/WC oder Dusche/WC, Telefon, Minibar und Internetanschluss. Die Größe der Räume liegt zwischen 22 Quadratmetern bei einem Einzelzimmer sowie 45 Quadratmetern der Juniorsuiten, die mit einer zusätzlichen Sitzgruppe ausgestattet sind. Einige der Zimmer haben einen Balkon bzw. im Erdgeschoss eine Terrasse. Im Dachgeschoss befinden sich die Juniorsuiten zur Seeseite, die einen traumhaften Ostseeblick versprechen.

Das Seehotel bietet seinen Gästen die Möglichkeit Strandkorb, Fahrrad, Babysitting, Parkplätze (wahlweise vor oder neben dem Hotel bzw. in etwa 300 Meter Entfernung), Transfer zum Flughafen oder Bahnhof, einen Strauß Rosen oder einen Obstkorb dazu zu buchen. Das Mitbringen von Haustieren ist erlaubt.

Für das Personal ist es oberstes Gebot, alles zu tun, damit sich die Gäste des Seehotels wohl fühlen und ihren Urlaub genießen können. Für Entspannung und Behaglichkeit sorgt ein großzügiger Spa-Bereich mit Finnischer Sauna, Bio-Sauna sowie einem Schwimmbad mit Dachterrassen sowie einem imponierenden Panoramablick. Diese Landschaften stehen dem Gast kostenfrei zur Verfügung.

Zusätzlich können Wellness- und Beautyangebote wie Massagen und Kosmetik in Anspruch genommen werden.
Die Küche des Hauses wirbt mit Produkten aus regionalem und biologischem Anbau. Ein hauseigener Kräutergarten verfeinert die kulinarischen Köstlichkeiten.
Auch für Tagungen und geschäftliche Termine ist das Seehotel die richtige Adresse. Je nach Anlass und Bedarf sind Equipment sowie gastronomische Leistungen abrufbar.

 

Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>