Reiseberatung für individuelle Reisen

Special Tansania: Ruaha Nationalpark, Selous Game Reserve und Ras Kutani Strandresort

Wasserböcke im Ruaha Nationalpark

Wasserböcke im Ruaha Nationalpark

Die Parks im Süden von Tanzania sind immer noch ziemlich unbekannt und wenig besucht. Der Grund ist wahrscheinlich unter anderem auch, dass die Flüge ab / bis Dar es Salaam zu den Camps und zwischen den Camps sehr teuer sind.

Um Gäste für den Ruaha Nationalpark und dem dortigen Jongomero Camp sowie dem Selous Game Reserve mit dem Selous Safari Camp zu begeistern, bietet The Selous Safari Company zwischen Juni 2009 und März 2010 kostenlose Hin- und Rückflüge ab / bis Dar es Salaam zu den einzelnen Camps an.

Strand bei Ras Kutani

Strand bei Ras Kutani

Damit Sie sich am Ende Ihrer Safari noch im traumhaften Resort Ras Kutani am Strand erholen können, ist auch diese Anlage mit einem kostenlosen Inlandsflug zu erreichen.
Je nachdem, wie viele Nächte Sie Zeit haben, gilt das Angebot für 4 , 5 oder 9 Nächten.
4 Nächte: Aufenthalt im Jongomero Camp, Selous Safari Camp oder Ras Kutani mit einem kostenlosen Inlandflug
5 Nächte: 3 Übernachtungen im Selous Safari Camp und 2 Übernachtungen in Ras Kutani mit zwei kostenlosen Inlandsflügen
9 Nächte: 3 Übernachtungen im Jongomero Camp, 3 Übernachtungen im Selous Safari Camp und 3 Übernachtungen in Ras Kutani mit drei kostenlosen Inlandsflügen.
Wichtig: Da das Special nur für Neubuchungen gilt und Buchungen bis 30. Juni 2009 abgeschlossen sein müssen, empfehlen wir Ihnen eine baldige Buchung. Reisen können Sie in der Zeit von Juni 2009 bis März 2010.
Bitte rufen Sie bei AST African Special Tours GmbH – AST-Reisen an. Wir beraten Sie gerne!

Preise Nebensaison pro Person im Doppelzimmer: ab 3.592 Euro
Preise Hochsaison pro Person im Doppelzimmer: ab 4.734 Euro

Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

christlN

Ich habe mein Hobby Reisen zum Beruf gemacht. Aus diesem Grund bin ich mindestens sechs Mal im Jahr auf Fernreisen unterwegs und kenne somit fast die ganze Welt. Meine Lieblingsländer sind Südafrika, Namibia, Botswana, Zambia, Malawi, Tanzania, Myanmar und Chile. Ich wohne gerne in Luxuslodges, liebe die Fahrt mit dem luxuriösesten Zug der Welt, dem Rovos Rail, oder steuere während einer Kreuzfahrt viele Häfen an. Auf der anderen Seite nehme ich aber auch an Campingtouren oder abenteuerlichen Touren, wie Gorillatrekking, teil.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>