Reiseberatung für individuelle Reisen

Tauchreisen nach Französisch Polynesien: Tahiti & Bora Bora

Passionierte Taucher wissen – um tolle Taucherlebnisse zu haben, braucht man auch ein Quentchen Glück. Denn nicht immer zeigen sich die faszinierenden Fischarten von Mantas bis Clownfischen den Besuchern. Doch wer in Französisch Polynesien taucht, der braucht nicht viel Glück um wundervolle Unterwassererlebnisse zu genießen. Denn hier im Südpazifik begegnet man unter Garantie einer Vielzahl von atemberaubenden Meeresbewohnern, die im glasklaren Wasser gut zu sehen sind. Tauchurlaub in Französisch Polynesien ist ein wahrgewordener Traum, und das nicht nur wegen der faszinierenden Vielfalt unter Wasser. Die legendäre Gastfreundschaft der Bewohner Bora Boras, und Tahitis und die wunderschönen Landschaften machen einen Tauchurlaub in der Südsee Französisch-Polynesiens zu einem unvergesslich schönen Abenteuer. Die Inseln Französisch Polynesiens haben sich längst auf Tauchtouristen spezialisiert und bieten eine Vielzahl an bestens ausgestatteten Tauchbasen, sowie zahlreiche hervorragende Tauchschulen an. Dabei ist die Unterwasserwelt rund um Bora Bora, Moorea und Tahiti wirklich einzigartig. Großfische wie Rochen, Schwertfische, Riffhaie und Delfine werden Urlaubern hier ebenso begegnen wie Meeresschildkröten und zahlreiche bunte Schwarmfische in intakten Korallenriffen. Von Juni bis in den Oktober hinein lockt das warme Wasser der Südsee sogar die majestätischen Buckelwale an, die man dann gut beobachten kann.

Inselparadies mit Erlebnisfaktor
Tauchurlaub in Französisch Polynesien bietet Wassersportlern eine riesige Vielzahl an Möglichkeiten. Vom Anfänger bis zum Profi findet hier jeder die passenden Tauchspots. Auf Tahiti und Bora Bora kann man bei einer Sportreise zwischen mehreren Spots wählen: Wer bunte und lebendige Korallengärten sucht, der bleibt in Küstennähe und taucht durch Lagunen, die mit regenbogenbunten Schwarmfischen, kleinen Riffhaien und zahlreichen anderen Meeresbewohnern bevölkert sind. Glasklares Wasser ermöglicht eine hervorragende Sicht auf die traumhafte Meereslandschaft. In den Außenriffen tummeln sich hingegen Rochen, Delfine, Muränen, Thunas und natürlich auch große Haie, die man bei geführten Tauchgängen auch gefahrlos beobachten kann. Als einmaliges Erlebnis und Höhepunkt einer Tauchreise in Französisch Polynesien gelten die Strömungstauchgänge durch die Passagen zwischen Lagunen und Außenriffen. Natürlich bieten sich auch spektakuläre Höhlen- und Wracktauchgänge in Französisch Polynesien an.

Tauchen auf Tahiti
Wer also nach atemberaubenden Taucherlebnissen in einem der besten Tauchreviere der Welt sucht, der ist in Französisch Polynesien genau richtig. Eine spektakuläre Sportreise führt Taucher zum Beispiel nach Tahiti, wo man mit dem ReisepaketDive the Great Reefs ganze drei Wochen damit verbringen kann, die sagenhafte Meereswelt rund um die Trauminsel zu erkunden. Diese individuelle Rundreise ermöglicht es, die ganze Vielfalt Französisch Polynesiens zu erleben und dabei in Gewässern zu tauchen, die auf der Erde einzigartig sind. Wunderschöne Korallenriffe warten auf passionierte Taucher vor der Küste Tahitis. Von dort aus geht es weiter nach Bora Bora, Tikehau, Rangirova und Fakarava, wo man bei zahlreichen geführten Tauchausflügen nicht nur spektakuläre Strömungs- und Höhlentauchgänge erleben kann, sondern auch außergewöhnlich viele Großfischarten zu Gesicht bekommen wird. Die intakte Flora und Fauna in Französisch Polynesien ist unter Tauchern schon legendär, denn kaum an einem anderen Spot der Welt kann man so viele einzigartige Taucherlebnisse haben wie hier. Und wer sich von der Unterwasserwelt einmal losreißen kann, auf den warten bezaubernd schöne Traumstrände, palmengesäumte Buchten, bunte, lebendige Orte und eine Südseeatmosphäre wie im Bilderbuch.

Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

4 Reaktionen bis “ Tauchreisen nach Französisch Polynesien: Tahiti & Bora Bora ”

  1. Das ist wirklich ein schöner Artikel… und die Fotos gefallen mir auch sehr! Das gute an Bora Bora (und Französisch Polynesien im allgemeinen) ist, dass hier keine großen Gefahren von Gefährlichen Quallen oder anderen Meeresbewohnern ausgehen, wie es in anderen Tauchregionen der Welt der Fall sein kann. Hier gibt es paradiesische Taucherlebnisse ohne viel Risiko…

  2. Das macht in der Tat Lust auf mehr. Die bunte Farbenpracht der Korallen und die ganz großen Fische kann ich mit denen im Mittelmeer nicht vergleichen, doch auch da ist die Taucherei wirklich super spannend. Wird Zeit, dass ich mal wieder eine Tauchreise mache. Danke!

  3. Bora Bora war schön, aber die Korallen leider teilweise auch ziemlich kaputt. Wir hatten was Großfische und Haie betrifft das beste Taucherlebnis auf Tahiti, wirklich sehr zu empfehlen!

  4. Wirklich beeindruckend!
    Ich hoffe ich kann diesen Sommer selbst solche Fotos schießen!! Danke für die Anregungen, ich werde sie auf jeden Fall im Hinterkpf haben.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>