Reiseberatung für individuelle Reisen

Urlaub im Wellnesshotel in Rostock

Die alte Hansestadt Rostock kann auf eine fast 800-jährige Geschichte zurückblicken. Immer war sie auf besondere Art und Weise mit der Ostsee und der Schifffahrt verbunden. Heute kann sie sich stolz rühmen, der größte Kreuzfahrthafen Deutschlands zu sein.

Blick auf die Hansestadt Rostock

Blick auf die Hansestadt Rostock

Links und rechts der Warnow zieht sich die Stadt über eine Länge von 20 Kilometern am Fluss entlang. Sie ist gleichzeitig auch die größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und hat ihren Besuchern viel zu bieten.
Angefangen von den historischen Sehenswürdigkeiten wie die Marienkirche mit ihren wertvollen Kunstschätzen, das Kloster zum Heiligen Kreuz oder die 4 noch erhalten gebliebenen Stadttore bis hin zum wohl schönsten Rostocker Stadtteil – dem Ostseebad Warnemünde.
Wer einmal am „Alten Strom“ gesessen hat, wird immer wieder dahin zurückkehren. Auch die Strandpromenade mit dem Leuchtturm ist ein Magnet für Einheimische und Touristen gleichermaßen.

Das Ostseebad Warnemünde

Das Ostseebad Warnemünde

Alle, die es in die Natur zieht, wissen die Besonderheiten der „Rostocker Heide“ zu schätzen, einem Waldgebiet an der Küste, das es so in Deutschland nur einmal gibt.

Nur einen Kilometer vom historischen Stadtkern entfernt und doch umgeben von Wäldern, liegt das „Trihotel“ sehr idyllisch. Schon die Umgebung garantiert dafür, dass sich die Gäste wohlfühlen können.
Darüber hinaus ist dies das oberste Gebot der Hotelphilosophie des Hauses. Seine 4 Sterne und die Bezeichnung Superior trägt es nicht zuletzt auch wegen seiner individuellen Gästebetreuung und der umfassenden Fürsorge gegenüber den Gästen.

Zum Service gehören unter anderem ein Gepäckservice, die Wäschereinigung, Etagenservice, Zeitschriften, Bügelservice, Schuhputzservice, Frisör sowie Transfer/Shuttle. Darüber hinaus bietet das Haus seinen Gästen die Möglichkeit an, sich Notebooks auszuleihen und unterstützt bei der Beschaffung von Tickets.
In der hauseigenen Bibliothek kann der Gast besinnliche Stunden bei einem Buch genießen. Die Bar und Kleinkunstbühne SPOO66 steht seit vielen Jahren für kulturelles Entertainment.

Das Hotel am Schweizer Wald

Das Hotel am Schweizer Wald

Das Haus hat eine Gesamtkapazität von 101 Zimmern in unterschiedlichen Kategorien. Die Zimmereinrichtungen präsentieren sich in einem modernen Ambiente mit liebevollen Details. Die überwiegende Anzahl der Zimmer sind für Nichtrauer ausgelegt. In den Preisen enthalten sind Bademantel, der Eintritt in die Wellnesslandschaft, W-Lan, Sky-TV sowie der Zimmerservice. Alle Räume verfügen über Minibar, Schreibmappe, Schreibtisch, Sitzmöbel, Dusche/Bad, WC, Haarfön, Kosmetikspiegel, Telefon, Radio, W-Lan und Weckeinrichtung.

Besondere Höhepunkte bietet das Haus zweifellos mit seinen drei namentlich benannten Suiten.
Die „Walter-Plathe-Suite“ besticht die Einrichtung durch besondere Eleganz. Die Wände zieren Bilder aus dem Leben und Schaffen des beliebten Schauspielers, die von ihm persönlich signiert wurden.
Auf 64 Quadratmetern ist Platz für ein bis vier Personen. Die Suite gehört zu den Nichtrauerzimmern.
Im italienischen Stil und mit außergewöhnlichem Wohnkomfort präsentiert sich die „Dorit-Gäbler-Suite“. Die Schauspielerin und Sängerin stellte dem Haus einige ihrer Bilder zu Verfügung. Auch diese Suite kann für bis zu vier Personen gebucht werden. Verständlicherweise darf in der Suite nicht geraucht werden.
Besonders für Verliebte wurde die „Honey-Moon-Suite“ eingerichtet. Von seiten des Hotels wird alles getan, damit die romantischen Stunden zu zweit in einem besonderen Ambiente zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Das Haus lässt es sich nicht nehmen, Brautpaare, die ihre Hochzeit im „Trihotel“ ausrichten, einzuladen, ihre Hochzeitsnacht in dieser Suite zu verbringen.

Ruhig zum Wald gelegen sind die Juniorsuiten. Hier übernachtet der Gast in einem Himmelbett. Die Suiten sind bis zu vier Personen buchbar.
Alle Annehmlichkeiten eines Wellnesshotels bieten die beiden Cinderella-Zimmer, die für ein bis zwei Personen ausgelegt sind.
Mit sehr viel Liebe zum Detail präsentieren sich die Superior-Zimmer, die teilweise behindertengerecht ausgestattet sind.
Wohnkomfort verbunden mit Funktionalität vermitteln die gemütlichen Standard-Zimmer für ein bis zwei Personen.

Beispiel Hotelzimmer

Beispiel Hotelzimmer

Die Preise sind nach Kategorien gestaffelt und unabhängig von der Saison. Sie liegen zwischen 69,00 € und 110,00 € pro Zimmer und Nacht für alle Standard- und Superiorzimmer sowie die Juniorsuiten. Die Preise der anderen Suiten erfolgen auf Anfrage. Für Kinder bis zu 6 Jahren erfolgt die Übernachtung im Zimmer ihrer Eltern kostenlos.
Das „Trihotel“ wirbt darüber hinaus mit einer Best-Preis-Garantie.

Das Schwimmbad

Das Schwimmbad

Alle Liebhaber von Wellness und Entspannung werden im „Trihotel“ auf ihre Kosten kommen. Dafür bürgen die Einrichtungen des Hauses, so unter anderem das großzügig angelegte Panoramaschwimmbad mit Blick auf den „Schweizer Wald“ und einigen Highlights wie Unterwasserbeleuchtung, Wasserfall, Gegenschwimmanlage und Bodensprudler. Für besondere Erlebnisse sorgt das Schwimmen bei Kerzenschein und flackerndem Kaminfeuer.

Wassersportaktivitäten wie Aqua-Gymnastik werden von den Gästen jederzeit angenommen.
Kräuter aus dem heimischen Garten kommen in der Saunalandschaft bei einem Kräuter-Dampfbad zur Anwendung und sorgen für wohltuende Entspannung. Im Tepedarium, der römischen Wärmekammer, sind neben Fußboden und Wänden auch die Liegen beheizt.
Ebenfalls steht den Gästen des Hauses ein kleiner Fitnessraum zur Verfügung.

Um allen Gästen einen ruhigen und entspannten Besuch der Wellnesslandschaft zu ermöglichen, ist der Zutritt erst ab 18 Jahren erlaubt. Jugendliche ab 16 Jahren wird ein Besuch in Begleitung ihrer Eltern gestattet.

Blick ins Hotelrestaurant

Blick ins Hotelrestaurant

Für das leibliche Wohl sorgen in „Trihotel“ das Restaurant „Pappilon“ mit Spezialitäten aus der regionalen Küche, fangfrischem Fisch sowie nationalen und internationalen Köstlichkeiten. Das Team lässt sich bei seiner Arbeit von dem Motto der „Gaumenwellness“ für seine Gäste tragen.

Nicht zuletzt trägt auch das Kulturentertainment der Bar und Kleinkunstbühne SPOT 66 mit Veranstaltungen wie „Kulinarisches Kino“ oder „Schlemmen und Schwofen“ dazu bei, dass ein Besuch im „Trihotel“ Rostock zu einem unvergeßlichen Erlebnis wird.

Das „Trihotel“ ist für einen Kurz- und Wellnessurlaub in Rostock sehr zu empfehlen.

Beispielangebot:
KUSCHEL-WEEKEND

  • 2 oder 3 Übernachtungen
  • inkl. Vital-Frühstücksbuffet (1x romantisches Sektfrühstück am Bett)
  • eine Rose für die Liebste auf dem Zimmer
  • 1 x romantisches Candle-Light-Dinner (4-Gang-Menü)
  • 1 x Gesichtsbehandlung oder Aroma-Öl-Teilmassage (Wunsch bei Buchung angeben!)
  • 1 x königliches Kleopatrabad zu zweit in Stutenmilch, Honig, ätherischen Ölen und Rosenblüten, dazu Sekt und Weintrauben
  • Eintritt in die Wellnesslandschaft
  • Leihbademäntel und Frotteepaket
  • Wellnesstee an der Vital-Bar
  • videoüberwachter Parkplatz auf dem Hotelgelände
  • High-Speed-WLAN und SKY-TV (Cinema, Fußball, Erotik)
  • jeden 2. Samstag Tanzabend „Schlemmen & Schwofen“ mit Live-DJ

PREIS PRO PERSON 2 Nächte
im Superior-Doppelzimmer: 179,-
in einer Juniorsuite 209,-

PREIS PRO PERSON 3 Nächte
im Superior-Doppelzimmer: 228,-
in einer Juniorsuite: 278,-

Willkommen zu Ihrem Verwöhnurlaub in Rostock !

Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>