Reiseberatung für individuelle Reisen

Vielfältiges Israel

Mein Mann und ich konnten uns erst nicht entscheiden, ob wir in unserem Urlaub eine Städtetour machen wollen mit Besichtigungen oder eine Mischung aus sportlichen Aktivitäten und Faulenzen am Strand und im Meer oder lieber mal in eine ganz andere Kultur eintauchen und interessante Menschen kennen lernen.

Dann haben wir einen tollen Tipp von Freunden bekommen: Israel.

Wir waren erst skeptisch, aber dann haben wir uns von der Begeisterung für dieses Land anstecken lassen. Es ist unglaublich vielseitig.

Jerusalem und Tel Aviv

Zum Einen gibt es natürlich die berühmten Städte wie Jerusalem. Diese Stadt ist wirklich sehr alt und kann durch sieben unterschiedliche Tore betreten werden. Und jedes davon ist den großen Weltreligionen gewidmet: den Muslimen, den Christen, den Juden natürlich, aber auch den Armeniern.

Wenn man nach Tel Aviv fliegt, ist ein Ausflug nach Jerusalem problemlos machbar. Aber auch Tel Aviv selbst ist nicht nur eine Stadt, die häufig in den Nachrichten kommt. Wir waren überrascht,  wie sehr „arabisch“ diese Stadt doch wirkt. Vor allem, wenn man einen Einkaufsbummel im Bazar macht, der sich durch winzige Gassen drängt und von billigem Kitsch bis zu tollem Kunsthandwerk und Schmuck, von Gewürzen bis zu orientalischen Speisen alles bietet, was man sich nur denken kann.

Wer sich für die Wurzeln der Weltreligionen interessiert, sollte einen Besuch des „Schreins des Buches “ in Betracht ziehen. Das Gebäude zeigt Originale und Kopien (für die besonders empfindlichen Dokumente) der ältesten Teile der Bibel – die Schriftrollen. Mich überfiel da schon eine Gänsehaut wegen all dieser Kulturschätze, aber auch wegen der Verdunkelung und des höhlenartigen Eingangs.

In Tel Aviv ist aber auch der Alte Hafen einen Abstecher wert. Spaziergänge dort sind einfach schön: der Blick auf das Meer ist ebenso anziehend, wie die vielen Verkaufsstände im Freien und die kleinen Lädchen und Boutiquen. Hier ist das Getümmel groß, aber nicht erdrückend. Die Fotokameras muss man gut festhalten, aber am besten auch viel vor dem Auge für die interessanten Szenen, die sich einem bieten, und um die Vielzahl an Eindrücken festzuhalten.

Die Strandpromenade von Tel Aviv ist auch sehenswert und mein Mann nutzte die Gelegenheit einen Strand- und Badetag am Meer einzulegen.

Strand von TelAviv

Der Strand von Tel-Aviv

Abends staunten wir über das aktive Nachtleben – welch ein Trubel und was für moderne Discos es hier gibt!

Galiläa

Auch Galiläa war ganz sicher einen Besuch wert. Ich war überrascht über dieses grüne Fleckchen Erde – Landwirtschaft, Wälder und eine schöne hügelige Landschaft laden direkt zum Wandern ein. Wir unternahmen ein paar Touren, die wir mit dem Aufsuchen von sakralen Bauten verbanden: sowohl die Christen als auch die Juden haben religiöse Stätten hinterlassen, die sehenswert sind und immer wieder auch die Geschichten des Alten und des Neuen Testamentes lebendig werden lassen – auch wenn man nicht religiös ist, dies sind immerhin die Grundpfeiler auch unserer europäischen Geschichte.

Synagoge in Kafarnaum (Galiläa)

Synagoge in Kafarnaum (Galiläa)

Den See Genezareth haben wir ebenfalls gesehen und in Tiberias sehr gute Fischgerichte gegessen, v.a. Tilapia – ich dachte immer, das wäre – wie Pangasisus – ein reiner Zuchtfisch. Tatsächlich lebt er in diesem See aber schon seit Jahren und ist sogar recht hübsch anzusehen (nicht nur auf dem Teller, sondern auch im Wasser).

Frisch gefangener Tilapia

Frisch gefangener Tilapia

Überhaupt war das Essen immer sehr gut. Das fing schon im Flugzeug an und setzte sich in allen Hotels und Restaurants fort. Laut der jeweiligen Karten war das Essen auch immer (auch im Flieger) koscher – außer vermutlich im arabischen Viertel in Tel Aviv.

Vielfältiges Israel
5 (100%) 1 vote

Über den Autor

Eine Reaktion bis “ Vielfältiges Israel ”

  1. hey
    ich war letztes jahr auch fuer 3 wochen in israel und habe eine tour durch das ganze land gemacht und es war unglaublich!
    also stimme ich dir zu!!!
    fliege dieses jahr gleich nochmal hin!
    Israel ist klein hat aber sehr viele verschiedene Sehenswuerdigkeiten.
    ich war in der wueste ( bei den beduinen), am toten meer, in eylat (urlaubs ort ueberhaupt mit wassertsport  moeglichkeiten)
    Massada aber das coolste war Tel aviv!!! unglaublich eine stadt voller jungen menschen. 
    24 stunden was los egal ob strand bars oder restaurants! die menschen waren super nett und ich habe sehr viele bekantschaften geknuepft.  
    hatte mit einem freund mir eine super schoene wohnung hier gemietet im Herzen von Tel Aviv. die fluege kann man schon fuer 350 eur finden. Falls ihr interesse habt schaut euch die seite an

    also viel glueck und fragt mich ruhig wenn ihr noch fragen habt

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>