Reiseberatung für individuelle Reisen

Südafrika Urlaubstipp: Reise mit Kindern

Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung

Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung

Tiere in freier Natur und nicht nur im Zoo zu sehen, ist sicherlich der Wunschtraum vieler Kinder. Entscheiden Sie sich deshalb für einen Urlaub mit Ihren Kindern in Südafrika. Vertrauen Sie auf Ihren Spezialisten AST African Special Tours und lassen Sie sich Ihre Reise genau nach Ihren Wünschen zusammen stellen. Wir buchen für Sie Ihre Flüge, den Mietwagen und wählen wir für Sie spezielle Unterkünfte aus, wobei wir großen Wert auf persönliche Betreuung der Gastgeber und Liebe zu Kindern legen. Sie erhalten von uns eine genaue Wegbeschreibung mit vielen Tipps für Unternehmungen mit Kindern, zu Restaurants und anderen Sehenswürdigkeiten. Außerdem haben wir einen deutschen Ansprechpartner vor Ort, der immer telefonisch für Sie da ist.

Ein Vorschlag für Ihre Reise:
1. Tag:  Abflug

Sie fliegen abends mit South African Airways in Frankfurt ab über Johannesburg nach Kapstadt. Innerdeutsche Anschlussflüge mit Lufthansa sind im Preis enthalten.

2. bis 5. Tag: Kapstadt und Umgebung
Mittags Ankunft in Kapstadt. Da die Umgebung von Kapstadt viele Unterhaltungsangebote für Kinder jeder Altersgruppe bietet, schlagen wir einen Aufenthalt von 4 Nächten in Kapstadt vor (individuell verlängerbar).
Die V & A Waterfront bietet ein reichhaltiges Angebot mit dem Two Oceans Aquarium, seinen vielen Geschäften und täglichen Aufführungen von Gaucklern.
Es lohnt sich auch ein Besuch von Century City, dem größten Einkaufszentrum von Kapstadt, in dem es für Kinder ein Spielparadies gibt, und dem Freizeitpark Ratanga Junction.

Bei einem Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung sollten Sie in Hout Bay eine Bootsfahrt zur Robbeninsel unternehmen und den Vogelpark World of Birds besuchen. Bei Simon’s Town finden Sie die geschützte Pinguin Kolonie bei Boulders Beach.

Wenn das Wetter es zulässt, sollten Sie es nicht versäumen, mit der Seilbahn auf den Tafelberg zu fahren.

Eine Fahrt ins Weinanbaugebiet können Sie mit einem Besuch von Stellen¬bosch, Fransch¬¬hoek oder Paarl verbinden und vielleicht den Schmetterlingspark bei Stellenbosch mit in Ihr Programm aufnehmen.
4 Übernachtungen mit Frühstück: De Tafelberg Guest House

6. und 7. Tag: Hermanus
Eine abwechslungsreiche Fahrtstrecke ist über Muizenberg am kilo¬meter¬langen Sandstrand entlang nach Somerset West und weiter an der False Bay entlang über Gordon’s Bay, Kleinmond nach Hermanus. Hier gibt es viele Parkbuchten, von denen Sie immer wieder einen fantastischen Blick auf das Meer und die Berge haben. Es gibt viel zu sehen und zu unternehmen: an einem Bootsausflug teilnehmen, um Haie, Pinguine und Robben zu sehen, Wandern, Vögel beobachten und zwischen Juni und Dezember können Sie Wale beobachten.
2 Übernachtungen mit Frühstück: Pebble Beach Guest House

8. und 9. Tag: Swellendam
Sie fahren über Riviersonderend nach Swellendam.  Der Bontebok Nationalpark oder das Marloth Nature Reserve sind einen Besuch wert.
2 Übernachtungen mit Frühstück: Swellendam Country Lodge

10. und 11. Tag: Oudtshoorn
Eine interessante Pass Strecke führt Sie über den Tradouws Pass nach Barrydale und dann weiter auf der Route 62 über Ladismith, Calitzdorp nach Oudtshoorn in der Kleinen Karoo. Die Halbwüste bietet ideale Bedingungen für die Straußenzucht. Vielleicht besuchen Sie heute eine Straußenfarm, die Cango Tropfsteinhöhlen sowie die Krokodil- und Gepardenfarm. Auch Ihre Gästefarm bietet Ihren Kindern verschiedene Aktivitäten an.
2 Übernachtungen mit Frühstück: Montana Guest Farm

12. bis 14. Tag: Plettenberg Bay
Über den beeindruckenden Outeniqua Paß fahren Sie in vielen Kurven nach George und weiter durch wunderschöne Landschaft nach Knysna, das an einer Lagune liegt, deren Mündung zwei große Felsen, die Knysna Heads, flankieren.
Ein tolles Erlebnis für Kinder ist „Monkeyland“ bei Plettenberg Bay. Es gibt geführte Touren durch diesen Wald und zu den Futterstellen, wobei Sie viele verschiedene Affenarten sehen können. Ein Ausflugsziel könnte auch die Fahrt nach Buffels Bay zum Indischen Ozean sein. Oder nehmen Sie an einer Bootsfahrt auf der Lagune von Knysna zu den Western Heads und zum Featherbed Nature Reserve teil.
3 Übernachtungen mit Frühstück: Piesang Valley Lodge

15. und 16. Tag: St. Francis Bay
Auf der Weiterfahrt Richtung Cape St. Francis sollten Sie beim Tsitsikamma Nationalpark Halt machen. Für Jugendliche und Erwachsene empfiehlt sich eine Canopy Tour, wobei man sich in einer Höhe von ca. 30 m von Baum zu Baum schwingt.  Eine imposante Küste erwartet Sie an der Storm’s River Mündung.  Im Cape St. Francis Resort können Sie an verschiedenen angebotenen Aktivitäten teilnehmen oder erholen und entspannen Sie sich am Meer.
2 Übernachtungen mit Frühstück: Cape St. Francis Resort

17. und 18. Tag: Addo Elephant Nationalpark
Vielleicht unternehmen Sie in Port Elizabeth eine kurze Stadtrundfahrt, bevor Sie zum Malaria freien Addo Elephant Nationalpark weiter fahren. Der Park ist bekannt für seine mehr als 400 Elefanten, verschiedene Antilopenarten, Zebras, Nashörner und Flusspferde.
Sie können entweder selbst im Addo Elephant Nationalpark in Ihrem Fahrzeug Tiere beobachten oder Sie buchen eine geführte Pirschfahrt.
2 Übernachtungen: Restcamp im Park

19. Tag: Addo Elephant Nationalpark – Port Elizabeth
Leider ist heute Ihr Südafrikaurlaub zu Ende. Nach einer letzten Pirschfahrt am Morgen verlassen Sie den Park und fahren zum Flughafen nach Port Elizabeth zu Ihrem Rückflug über Johannesburg nach Deutschland.

20. Tag: Ankunft
Morgens Ankunft in Frankfurt oder München und Weiterflug zu Ihrem Ausgangsflughafen.

Preis
für Eltern pro Person im Doppelzimmer: ab 1.829 Euro
für ein Kind unter 12 Jahren im Zimmer der Eltern: ab 1.129 Euro

Im Preis eingeschlossene Leistungen
Linienflug ab / bis Deutschland, Mietwagen Gruppe C inkl. unbegrenzte km und Full Cover Versicherung, 17 Übernachtungen in den beschriebenen Unterkünften (oder ähnlich) mit Mahlzeiten wie angegeben, ausführliche Wegbeschreibung mit Kartenmaterial.

Nicht im Preis enthalten
Alle anderen Mahlzeiten, Getränke, Benzin, Eintrittsgelder, sämtliche Ausflüge oder Aktvitäten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Reiseversicherungen.

Die angegebenen Aktivitäten sind nur Vorschläge und sind nicht im Preis enthalten.

Sonstiges
Die Verfügbarkeit der Unterkünfte kann nicht garantiert werden. Sollten Alternativen gebucht werden, kann sich der Preis ändern.

Keine besonderen Impfungen vorgeschrieben! KEINE Malaria Prohylaxe erforderlich.

Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

christlN

Ich habe mein Hobby Reisen zum Beruf gemacht. Aus diesem Grund bin ich mindestens sechs Mal im Jahr auf Fernreisen unterwegs und kenne somit fast die ganze Welt. Meine Lieblingsländer sind Südafrika, Namibia, Botswana, Zambia, Malawi, Tanzania, Myanmar und Chile. Ich wohne gerne in Luxuslodges, liebe die Fahrt mit dem luxuriösesten Zug der Welt, dem Rovos Rail, oder steuere während einer Kreuzfahrt viele Häfen an. Auf der anderen Seite nehme ich aber auch an Campingtouren oder abenteuerlichen Touren, wie Gorillatrekking, teil.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>