Reiseberatung für individuelle Reisen

Wismar / Ostsee – Neues Singlereisen-Ziel für Sunwave

Als neues Reiseziel hat Sunwave Singlereisen nach Wismar im Programm – und ich konnte die erste Reise nach Wismar Ende März als Reiseleiterin begleiten.

Ein toller Start, denn die Singlereise war ausgebucht. Mit Wismar verbindet mich viel, denn vor etlichen Jahren hatte ich hier Maschinenbau studiert – eine schöne Studentenzeit, an die ich mich gern erinnere! Seitdem hatte sich einiges getan und eine Reise hierher war immer lohnend.

Marktplatz Wismar

Der Marktplatz im Zentrum von Wismar

Das erste Treffen mit meinen Gästen fand am Abend in der Bar des „Steigenberger“-Hotels statt, unser Hotel für die Singlereisen in Wismar. Bereits bekannte Gesichter erwarten mich,  von den 19 Gästen kannte ich schon 3 von anderen Singlereisen. Es ist immer wieder schön, „Wiederholungstäter“ zu treffen!

Mit dem Abendessen im „Zum Weinberg“, einem der ältesten Gebäude Wismars, begann gleich ein Einstieg in die Geschichte der Stadt. Es wurde ein fröhlicher, unterhaltsamer Abend. Neue Menschen kennenzulernen bietet immer viel Gesprächsstoff.

Nach einem üppigen Frühstück am nächsten Morgen stand viel auf unserem Singlereisen-Programm. Bei meiner Stadtführung gab es gleich einige mittelalterliche Backsteinkirchen zu bestaunen. Und immer wieder interessant ist „Bruno Backstein“, der uns in einem kurzweiligen 3-D-Film zeigt, wie diese errichtet wurden. Die Brillen standen uns gut und wir hatten einiges dazugelernt.

Dann ging es zum Hafen, hier hatten wir unter anderem auch Gelegenheit eine Mittelalter- Kogge zu besichtigen. Und natürlich durfte das obligatorische Fischbrötchen nicht fehlen – lecker, lecker. Und frischer geht’s nicht!

Hafen Wismar

Der Hafen von Wismar

Und wer noch mal Wismar aus luftiger Höhe bestaunen wollte, der konnte anschließend den Turm der Marienkirche besteigen.

Die restliche Zeit verging schnell, ob bei Kaffee, Sauna oder Shoppen.
Als ein Höhepunkt wartete noch die Besichtigung  der Hanse-Sektkellerei  im Gewölbe aus der Schwedenzeit mit Führung und Verkostung auf uns. Unser „Bildungstag“ hatte es in sich, genauso wie die Sektverkostung, die nicht ihre Wirkung verfehlte ;). Anschließend hatten wir noch das Abendessen im Hotel  und haben Cocktail getrunken – schon war der zweite Tag der Singlereise vorbei.

Nach so viel Kultur und Bildung stand dann am nächsten Tag Natur auf dem Plan: der Ausflug auf die Insel Poel. Immerhin ist dies die siebtgrößte Insel Deutschlands und schon allein eine Reise wert.

Fürs Radfahren war es noch etwas kühl, aber es fahren ja auch Busse auf die Insel. In Kirchdorf, dem Hauptort von Poel, warfen wir noch schnell einen Blick auf den Hafen und die Kirche, denn der Strand vom „Schwarzen Busch“ lockte schon mächtig. Und nach einem kurzen Fußmarsch erblickten wir dann endlich: Meer und Strand! Herrlich war diese frische Brise!

Ostsee-Strand Wismar

Der Ostsee-Strand bei eher stürmischem Wetter

Bis nach Timmendorf mit seinem Leuchtturm und dem kleinen Hafen gingen wir entspannt am Meer entlang. Nach einer guten Stunde Wanderung an frischer Meeresluft schmeckte Kaffee und Kuchen umso besser.

Im Sommer kann man dann per Rad die Insel abfahren und auch nur faul am Strand liegen oder baden…

Am späten Nachmittag ging es wieder zurück nach Wismar. Für den Abend, den Abschiedsabend dieser Singlereise, war ein Essen im „Brauhaus Lohberg“ geplant. Es gab deftige Speisen und viele probierten auch das selbstgebraute Bier „Mumme“, das hier auch schon im Mittelalter hergestellt wurde.

Bauernstube in Wismar

Eine gemütliche Bauernstube in Wismar

Bei der anschließenden Livemusik hielt es uns nicht lange auf den Plätzen und wir tanzten ausgelassen. Und als uns von anderen Gästen gesagt wurde, dass unsere Truppe einen glücklichen Eindruck macht – was gibt es für ein besseres Resümee für diesen Abend!

Am nächsten Tag hieß es dann schon wieder Abschied nehmen. Einige fuhren bereits nach dem Frühstück gen Heimat. Und für den Rest ging es noch mal an’s Meer – Wismar -Seebad Wendorf.

Die Seebrücke, das Fischerdorf Hoben, Kaffee auf der Terrasse vom Restaurant „Seeblick“ bei Sonnenschein – das waren die letzten schönen Eindrücke der Wismar-Reise. Weitere Singlereisen mit mir nach Wismar ins Steigenberger folgen, und ich freue mich schon drauf ;).

Weitere Informationen zu dieser und weiteren Singlereisen sind unter www.sunwave.de zu finden.

Renate Heinol, Reiseleiterin von Sunwave

Wismar / Ostsee – Neues Singlereisen-Ziel für Sunwave
3.5 (70%) 2 votes

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>