Reiseberatung für individuelle Reisen

Hausboot Kanada Wildnis – Erlebnisreise mit dem Hausboot durch die Wildnis von Ontario / Kanada

„Möchtest du mit mir auf einem Hausboot eine Erlebnisreise durch die Wildnis von Ontario Kanada unternehmen?“  Mit diesen Worten empfing mich mein Freund als ich  zur Mittagspause nach Hause kam. Ich dachte erst ich träum: Kanada, und dann noch so richtig in der Wildnis, mit dem Hausboot von Insel zu Insel fahren, mit Lagerfeuer unterm Sternenhimmel. Das Land in seiner Urform erleben. Das konnte nur großartig werden. Die Anreise nach Kanada erfolgte über Toronto, der Hauptstadt Ontarios. Von dort aus ging es mit dem Zug sechs Stunden weiter in den Norden Ontarios. Dies war schon eine Erlebnisreise. Erste Eindrücke über die endlose weite Kanadas entstanden. Angekommen in Temagami wurden wir bereits von den Besitzern der Hausboote erwartet. Sieben Tage würden wir in der Wildnis Kanadas unterwegs sein und die Einkäufe der Lebensmittel, Getränke und der Angellizenzen mussten noch erfolgen. Das Angeln war ja ein wichtiger Bestandteil der Hausboottour.

Unsere Hausboote mitten in der Wildnis Ontarios

Unsere Hausboote mitten in der Wildnis Ontarios

Es war soweit: die Hausboote wurden bezogen und eingerichtet. Ein unbeschreibliches Glücksgefühl erreichte die Teilnehmer, wir waren ja fünf Männer und ich, die einzige Frau, verteilt auf drei Hausboote. Noch eine Unterweisung im „Hausbootfahren“ und die Motoren wurden gestartet. Unter dem strahlend blauem Himmel Ontarios und dem Angelhaken im Schlepp fuhren wir der Wildnis entgegen. Herrliche Buchten luden zum verweilen und zum angeln ein. Um diese Buchten anzufahren, musste oft geschicktes manövrieren der Hausboote gezeigt werden. Felsen und Steine lagen in Ufernähe oder auch in flacherem Gewässer oft so, dass ein Auffahren verhindert werden musste. Die Landschaft, die Kanada uns bot war unbeschreiblich schön. Die Natur unberührt, wirkliche Wildnis und nie enden wollende Weite. Unvergesslich sind diese Momente. Durch diese kleinen Engen zu fahren, mit dem Fernglas nach Tieren zu schauen, eins zu werden mit der Natur. Und diese erholsame Ruhe. Am Tag hörst Du nur das Tuckern der Motoren und die Schreie der Vögel, in der Nacht hörst du mitten im Nichts Ontarios nur deinen Atem.

Sicht vom Hausboot über das Wasser auf die wunderschöne Abenddämmerung

Sicht vom Hausboot über das Wasser auf die wunderschöne Abenddämmerung

Immer weiter in die tiefen der Wildnis fuhren wir hinein. Zum Übernachten suchten wir uns geeignete Plätze aus. Dort wurde dann geangelt, gebadet und Holz gesucht um die Feuerstelle für das Lagerfeuer einzurichten. Die Fischbeute des Tages wurde zubereitet. Unsere Abende verbrachten wir unter einem atemberaubenden Sternenhimmel am Lagerfeuer. Das Knacken im Wald in der Dunkelheit lies doch bei so manchem ein Schauern über den Rücken laufen. War da vielleicht ein Bär? Wir mussten in Ontario ja immer damit rechnen, dass Bären in der Nähe sein könnten. Und so kam eines Abends die Idee, einen besorgten Teilnehmer nur ein kleinwenig zu erschrecken als dieser mal kurz im Hausboot war. Es versteckte sich einer von uns im Gebüsch und nachdem der entsprechende wieder in der Runde saß, kam aus dem Gebüsch ein verstärktes Knacken. „Ist da was?“ Keine Reaktion der anderen. Wieder ein Knacken, nur stärker. „Hört ihr das nicht? Da ist doch was!“ „Nein, wir hören nichts“ so die Kommentare der Restlichen.  Und dann wurde aus dem Knacken ein Brummen. „Doch, jetzt höre ich auch etwas“, bestätigte ich. „Oh, mein Gott, ist da ein Bär?!“ Er sprang aus seinem Stuhl und sah sehr besorgt in Richtung Wald. Ich versteckte mich hinter dem Feuer und die anderen stellten sich ebenfalls auf. Dann wurde es leise. Bis zum heutigen Tag hat ihm niemand erzählt, dass einer versteckt im Gebüsch saß.

Die Bären blieben uns leider weiterhin verwährt. Dafür sahen wir Seeadler, Chipmonks, Loons und natürlich jede Menge Fische. Unvergesslich sind auch die Sonnenunter- und Aufgänge in der Wildnis. Nach einem erfrischendem Bad am Morgen im See ging unsere Erlebnisreise weiter bis in die verborgensten Winkel des „Cross- Lake“ . Und dies ist nur ein kleiner Teil des riesigen Gebiets der Seen von Temagami in Ontario- Kanada.

Blauer Himmel über der Wildnis Kanadas

Blauer Himmel über der Wildnis Kanadas

Nur selten gab die zugewachsene Landschaft Ontarios die Möglichkeit eine der vielen Inseln zu erkunden. Wir wagten einmal eine kleine Exkursion auf einem ausgewiesenen Trail durch die Wildnis. Das war schwieriger als gedacht: der Trail war bereits wieder  verwachsen und wir mussten uns unseren weg durch die Wildnis schlagen. Über und unter umgefallen Bäumen ging es hindurch, Gebüsche galt es zu durchzwängen um dann schließlich doch nur vor einem Abgrund zu stehen. Mühsam schlugen wir uns zum Ufer zurück und fanden nach einigen Stunden auch wieder unsere Hausboote. Dies war ein faszinierender Trip durch unberührte Wildnis Kanadas.

Hausboot mit Kanus im Schlepptau

Hausboot mit Kanus im Schlepptau

Doch nicht nur zugewachsene Trails luden uns zur Erforschung ein. Ein hochgewachsener Baum lud einen unserer Teilnehmer ein, als optimaler Aussichtspunkt zu dienen. Mit großem Ideenreichtum wurde der Baum von ihm erklommen und er konnte, als einziger, die wunderschöne Aussicht genießen.

Nach sechs wunderschönen und erlebnisreichen Tagen und der Verbundenheit mit der Natur Ontarios hieß es für uns: zurück in die Zivilisation. Dies war für uns alle eine schwere Rückfahrt. Mit der untergehenden Sonne im Rücken blieben alle Boote an der Eingangspassage zur Anlegestelle stehen. Mit wehmütigem Herzen  verabschiedeten wir uns von unserer neuen Liebe „der Wildnis Kanadas“ mit den Worten: wir kommen zurück! Vielen Dank an unseren Reiseveranstalter, der uns dieses außergewöhnliche Erlebnis mit dem Hausboot durch Kanada Wildnis ermöglicht hat!

Hausboot Kanada Wildnis – Erlebnisreise mit dem Hausboot durch die Wildnis von Ontario / Kanada
3.7 (73.33%) 3 votes

Über den Autor

3 Reaktionen bis “ Hausboot Kanada Wildnis – Erlebnisreise mit dem Hausboot durch die Wildnis von Ontario / Kanada ”

  1. Hallo,

    super Bericht. Kurze Frage: Hattet (brauchtet) ihr Vorkenntnisse im Bootsfahren, oder ging das einfach so? Ich finde das eine super Alternative zum „klassischen“ Wohnmobil.

    Hausboot durch Kanada kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste 🙂

    Grüße
    Weltreiselust

  2. Hallo Weltreiselust,
    man braucht keinerlei Vorkenntnisse. Am Tag der Abreise macht man zusammen mit dem Vermieter eine kleine Schulung – das dauert so etwa eine halbe Stunde. Er erklärt alles sehr genau und gewissenhaft – alles in allem ist das aber kein Hexenwerk.

    Für mich ist das eine der schönsten Kanada Erlebnisse, die ich bisher hatte. Wenn Du weitere Infos brauchst, ich berate Dich gerne: 07251 989162 – info@tourconsult.com

    Gruß
    Andreas

  3. Wow, das klingt wirklich nach einem unvergesslichen Erlebnis! So eine Hausboottour durch die Wildnis Kanadas steht ab sofort ganz oben auf meiner do-to-Liste!
    Grüße

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>