Reiseberatung für individuelle Reisen

La Reunion Urlaub – Der Reisebericht aus Natur, Landschaft und Abenteuer

Als wir am 29 November 2008 auf Reunion aus dem Flugzeug stiegen, hiess uns die Insel mit einer sanften Brise und angenehmen Temperaturen um 25 Grad willkommen. Schnell Stiefel, Socken und Pullover ausziehen bevor wir unser Gepäck abholen.

Nun heisst es „ Willkommen auf La Reunion „ und Kopf frei machen für einen umfangreiche Informationssammlung.

Wir machen uns auf dem Weg zur ersten Hotelbesichtigung vom  „Villas du Recif“ an der Westküste. Auf der Fahrt bekommen wir schon einen ersten Eindruck von der Insel. Eine Mischung von Stau auf der Autobahn bis zum netten Blick auf das Meer und Strand  auf der einen und Berge auf der anderen Seite lässt schnell das graue Novemberwetter vergessen.

Bei Ankunft im Hotel Villas du Recif kann man schon in der Lobby das kreolische Flair sehen.

Villas du Recif - Pool

Villas du Recif – Pool

Die Zimmer sind sehr geräumig und sehr schön eingerichtet.
Zum Strand muss man nur über eine kleine Straße gehen.
Unser Mittagessen wird im Restaurant am Strand serviert. Super lecker !!!

Nach der Hotelbesichtigung und dem Mittagessen geht’s gleich weiter zum nächsten Hotel „Villas du Lagon“, das nur ein paar Minuten entfernt liegt .
Villas du Lagon , etwa ruhiger und luxuriöser im kolonialen Stil. Die Zimmer sind sehr modern eingerichtet. Wir waren sehr positiv überrascht.
Das Hotel verfügt über den größten Pool der Insel.

Villas du Lagon - Lobby

Villas du Lagon – Lobby

Hier übernachten wir…natürlich nicht ohne ein köstliches Abendessen.

Reunion - Vulkan Piton de la Fournaise

Reunion – Vulkan Piton de la Fournaise

Nachdem wir am ersten Tag sehr verwöhnt wurden, geht es am Sonntag richtig los mit Aktivurlaub.
Wir machen ein sehr schöne, interessante und sehr „nasse“ Wanderung (es hat ununterbrochen geregnet) auf den Vulkan Piton le la Fournese!
Die Fahrt führt durch eine Landschaft mit Almen und Kühen, die ebenso in den Alpen liegen könnte. Dann nach einer Kurve blickt man plötzlich und völlig unerwartet in ein Tal mit Lavaformationen in den unterschiedlichsten Farben. Die Fahrt endet auf einer Aussichtsplattform über dem noch immer aktiven Vulkan.

Auf die mehrstündige Wanderung um den Vulkankrater haben wir dann wegen des schlechten Wetters doch lieber verzichtet.

Nach ein kreolisches Essen im „ Gite du Volcan“ fahren wir zurück Richtung Plaine des Palmiste auf die  Hochebene, wo wir in einem kleinen einfachen Hotel „ Domaines des Songes“ übernachten.

Reunion - Wasserfälle Salazie

Reunion – Wasserfälle Salazie

Am nächsten Tag gehts an die Ostküste und von dort aus in den Cirque de Salazie.

Die Berge links und rechts der Straße steigen bald auf über 1000 m an. Überall kommen kleine Wasserfälle aus dem Fels. Ein Wasserfall kommt direkt auf die Straße nieder – eine natürlich Autowaschanlage 😉

Von diesem Cirque schaut man auf den höchsten Berg der Insel, der Piton des Neiges mit 3069 m.

Wir besichtigen ein kleines Gästehaus „Les Jardins d’Heva“.
Ein kleine nette Unterkunft wo man sich auch mit Wellness verwöhnen lassen kann.

Danach besichtigen wir das Relais des Cimes in Hellbourg und machen eine Wanderung durch den kleinen Ort.

Reunion - Salazie - Maison Folio

Reunion – Salazie – Maison Folio

In der Nähe kann man ein historisches kreolisches Haus besuchen, die Maison Folio. Das 1870 erbaute, unter Denkmalschutz stehende Gebäude zählt zu den Hauptsehenswürdigkeiten des Cirque.

Die Familie bietet den Besuchern Einblicke in das Leben der gehobenen Gesellschaft des letzten Jahrhunderts.
Faszinierend ist auch die umfangreiche Orchideensammlung im Garten.

Mittagessen wird in einem lokalen Restaurant serviert wo wir als Aperitif wenigsten 10 verschiedene Rhon arrangé (mit Kräutern und Früchten angesetzter Rum) zur Auswahl hatten !!

Rhon Arrangé

Rhon Arrangé

Leicht besäuselt machen wir uns am Nachmittag auf dem Weg in den „wilden Süden“. Hier kann man die Lavaströme des Vulkans besichtigen. Sehr beeindruckend !!

Reunion - dampfende Lava

Reunion – dampfende Lava

Die an der Oberfläche abgekühlte Lava ist im innern noch heiss. Der Regen verdampft auf der Oberfläche. Es gibt sogar einen natürlichen Lavatunnel, durch den man hindurch gehen kann. Aber natürlich nur mit Helm und Führer – es ist ein wenig unheimlich und sehr heiss.

Reunion - Lavatunnel

Reunion – Lavatunnel

Reunion - Palm&Spa Hotel - Pool

Reunion – Palm&Spa Hotel – Pool

Über St. Philippe und St. Joseph gehts zum Grand Anse und unserem nächsten Hotel, dem Palm&Spa,
wo wir auch übernachten Hier kann man die komfortable Art von Urlaub auf La Reunion erleben. Wellness, Luxus und modern eingerichtete Zimmer.

Ein Swimmingpool mit 300 m² und ein kleiner beheizter Pool mit 70 m² stehen den Gästen zur Verfügung. Außerdem bieten das Hotel einen Fitness Raum, Bücherei, Billard, Badminton, Volleyball, Tischtennis. Der Akea Spa verwöhnt mit Massagen, Hammam und Solarium.

Reunion - Palm&Spa Hotel - Villas

Reunion – Palm&Spa Hotel – Villas

Das Hotel verfügt über 62 Zimmer
3 Lodges mit 100 m²
14 Junior Suiten mit 55 m²
16 Deluxe Zimmer mit 41 m²
32 Superior Zimmer mit 34 m²
Alle Zimmer sind ausgestattet mit Klimaanlage, TV, Telefon, Internetzugang, Bad, Minibar.
„Le Deck“ ist das Hauptrestaurant für Frühstück und Abendessen. Im Restaurant „Makassar“ werden internationale Spezialitäten angeboten. Im Strandrestaurant „Kakoa“ werden kleine Snacks angeboten.

 

Am Dienstag kommt das Highlight !! Ein Helikopterflug über den Vulkan ! Es war einfach Klasse. Das würde ich jedem empfehlen.

Reunion - Helikopterrundflug

Reunion – Helikopterrundflug

Danach machen wir uns auf dem Weg zum in den Cirque de Cilaos. 360 Kurven führen über 2.500 m hohe Berge. Nach jder Kurve haben wir wieder ein neue aha-Erlebnis.

Reunion - Landschaft

Reunion – Landschaft

In Cilaos erwartet und dann im Hotel „Le Vieux Cep“ ein leckeres Mittagessen.

Reunion - Cilaos - Hotel Vieux Cep

Reunion – Cilaos – Hotel Vieux Cep

Zur Verdauung gab es eine dreistündige Stunden Wanderung ! Ein Traum für Naturliebhaber !

Wir besichtigen noch nach der Wanderung noch das „Tsilaosa“ und dann fahren wir zum „Les Chenets“, wo wir auch die Nacht verbringen.

Am nächsten Tag gehts wieder an die Westküste mit einem kleinen Abstecher zur Schildkrötenfarm „kelonia“.

Reunion - St. Gilles - Holte Saint Alexis

Reunion – St. Gilles – Holte Saint Alexis

Übernachtet wird in „Le Saint Alexis“ in Saint Gilles Les Bains. Ein sehr schönes Hotel .

Das im Kolonialstil erbaute Hotel liegt direkt am Strand von Boucan Canot, drei Kilometer von St. Gilles entfernt.
Es bietet 2 Pools (250 und 400 m²), ein Fitness Center, Sauna und Hammam, Business Center mit Konferenzraum für 100 Personen.
Die Zimmer:
Standard Zimmer, Superior Zimmer (35 m²), Lux Zimmer (45-45 m²) und Junior Suiten (55 m²). Die Zimmer verfügen über Terrasse oder Balkon, Radio + Sat TV, Klimaanlage, Fön, Telefon, Minibar, Safe, Bad mit Wirlpool Badewanne.
Restaurants & Bars:
Das Restaurant Le Grand Hunier verwöhnt mit Gourmet Menüs und verschiedenen Themenabenden.

In der Bar (nur wenige Schritte vom Strand) werden von 14-17 Uhr Snacks gereicht. Auf der zum Meer offenen Terrasse können Sie tropische Cocktails geniessen.

Und schon beginnt der  letzte Tag von unserem Abenteuer auf La Reunion . Wir besichtigen noch einiges Hotel in Saint Gilles sowie auch das Mango Lodge in La Possesion wo wir wieder mit einem leckeren Mittagessen überrascht werden.
Nachmittag fahren wir Richtung St, Denis und schauen wir noch 2 Stadthotels an.
Bevor wir los zum Flughafen fahren, gibt’s noch ein kleines Meeting mit der  Agentur, die sich dort um unsere Gäste kümmert.

...und das bin ich!

…und das bin ich!

Es war ein sehr informative Reise und eine sehr beeindruckende Insel,  die ich allen Naturliebhabern wärmsten empfehlen kann.

Neeroosha Pynee

 

La Reunion Urlaub – Der Reisebericht aus Natur, Landschaft und Abenteuer
Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Reiseblogger

Neugier ist die Triebfeder für mein ausgeprägtes Interesse an Reisen. Fremde Kulturen zu erleben, interessante Menschen zu treffen und über den Tellerrand hinauszuschauen gehört für mich zu den schönsten Möglichkeiten das Leben zu genießen. Diese Erlebnisse und Erfahrungen mit anderen zu teilen und jedem interessierten Globetrotter und Urlauber die gleiche Möglichkeit anzubieten hat zum Reiseberichte-Blog.com geführt, den ich mit Engagement und auch etwas Stolz auf das bisher erreichte anbiete.

Eine Reaktion bis “ La Reunion Urlaub – Der Reisebericht aus Natur, Landschaft und Abenteuer ”

  1. hallo herr rahmann, ich(auch jg.5o) interessiere mich für urlaub auf reunion eventuell im november, habe aber maximal 2 wochen zeit.
    2 ehepaare(=2 dz)
    koennen sie was fuer uns tun?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>