Reiseberatung für individuelle Reisen

Yoga und Wellness in Thailand: Reise in Wellnesshotels auf Koh Samui

Yoga und Wellness auf Koh Samui Thailand

Wellnesshotel Six Senses Samui Thailand

Eine Yoga und Wellness Reise nach Koh Samui, Thailand, ist genau das Richtige, wenn es im November in Deutschland eher ungemütlich ist. Das Jahr neigt sich dem Ende und mit ihm meine Kräfte. Mein Mann und ich beschließen kurzfristig, diesem Elend für 9 Tage zu entfliehen. Die knappe Zeit will ich für maximale Regeneration nutzen. Dazu gehören für mich notwendig Yoga und Wellness und Thailand ist ideal dafür.

Wir entscheiden uns für Koh Samui, neben Bangkok und Phuket unser bevorzugtes Ziel in Thailand. Die tropische Insel ist zwar bekannt für den Chaweng Beach und die 15 Meter hohe Big Buddha Statue, hat heute aber viel mehr zu bieten. Wir wählen für unsere Reise zwei exklusive Wellnesshotels auf Koh Samui: Das Kamalaya war schon lange in meinen Blick gerückt. Ein Hotel an einem der schönsten Orte in Thailand, das nur auf Wellness und Gesundheit ausgerichtet ist. Das zweite Hotel ist das Six Senses Hideaway Samui Resort & Spa. Dort haben wir bereits 2005 einen wunderbaren Wellness Urlaub verbracht.

Wir fliegen zunächst mit der Lufthansa von Berlin über München nach Singapur und verbringen zwei Nächte in dieser schönen Stadt. Wir waren schon so viele Male hier und jedes Mal gibt es etwas Neues zu bestaunen. Dieses Mal ist es das Marina Bay Sands, ein riesiges Luxushotel mit Casino, das die gesamte Stadtkulisse vollständig verändert hat. In der Bar Lantern auf dem Dach des Fullerton Bay Hotels lässt sich die spektakuläre abendliche Light-Show vom Dach des Marina Bay Sands bei einem kühlen Getränk am schönsten bewundern.

Weiter geht die Reise zwei Tage später am frühen Vormittag mit Silk Air in etwas über

Yoga und Wellness auf Koh Samui

Wellnesshotel Kamalaya Koh Samui

einer Stunde nach Koh Samui, Thailand. Die Landung auf der Insel ist für mich immer etwas Besonderes. Gerade noch in einer pulsierenden Metropole abgehoben, landet man auf diesem winzigen Flughafen, dessen Terminal mit Naturmaterialien gedeckt ist. Man steigt über die Gangway aus dem Flugzeug und wird mit kleinen eisenbahnartigen Gefährten zur Freiluft “Ankunftshalle” befördert. Die gesamte Einreise nach Thailand findet an der frischen Luft statt. Keine zugige Klimaanlage, bei der man sich bei der Ankunft erstmal eine Erkältung zuzieht.

Der gebuchte Transfer bringt uns in etwa 45 Minuten in das Kamalaya im Süden von Koh Samui, eines der führenden Hotels für Wellness in Thailand. Wir werden mit einem Drink und feuchten Handtüchern begrüßt und dann auf unsere Villa gebracht. Die Unterkunft ist sehr geräumig mit einer schönen Terrasse und einem kleinen Bach, der direkt davor entlang plätschert. In einiger Entfernung erscheint durch Palmen hindurch das Meer. Schon beim Ankommen in diesem Wellnesshotel versetzt einen diese Atmosphäre in völlige Entspannung.

Wellnesshotel auf Koh Samui

Wellnessbereich im Kamalaya Koh Samui

Am Nachmittag beginnt mein Wellnessprogramm mit einer 1-stündigen Konsultation und anschließendem Gesundheitscheck, der Bioimpedanzanalyse und Messen des Blutdrucks. Ich werde sehr kompetent nach meinem Befinden, meinen Zielen und Wünschen befragt und erhalte entsprechende Ratschläge. Eine völlig neue Erfahrung ist die Bioimpedanzanalyse, wo ich an eine kleine Maschine angeschlossen werde, die nicht spürbar Strom durch meinen Körper schickt. Hinterher wird mir alles erklärt, ich sei jedenfalls gesund, müsse nur mehr Fett essen. Interessant.

Mein Wellnessprogramm besteht nun neben schlichtem Faulenzen und Schlafen in täglichen Massagen und der Teilnahme am Yogaunterricht. Die Massagen sind hochprofessionell und in der Tat extrem entspannend. Die Dame fühlt genau, wo meine schlimmsten Verspannungen sitzen und schafft es ohne Anwendung von Gewalt, diese zu lockern. Einfach gut. Ein besonderes Highlight ist der Yoga Unterricht im Yoga Pavillion am höchsten Ort der Anlage mit herrlichem Blick über den Golf von Thailand.  Dies sind Momente, die man im Leben niemals vergisst.

Yoga im Wellnesshotel Kamalaya Koh Samui

Yoga Pavillion mit Meerblick im Kamalaya

Das Essen im Wellnesshotel Kamalaya ist wirklich sehr gut. Die gesunde Bio-Küche ist überraschend kreativ in ihrer gesamten Zusammensetzung und überhaupt nicht fade oder langweilig. Hier habe ich zum ersten Mal in meinem Leben Wasabi Eis gegessen, das dann auch gleich ob meiner sichtlichen Faszination für die Sache, am Nachbartisch bestellt wurde. Außerdem gibt es eine Vielzahl von Säften und Smoothies. Auf der Karte stehen aber nicht nur vegetarische Gerichte, auch Fleischesser werden berücksichtigt.

Nach 3 schönen Tagen geht es auf unserer Yoga und Wellness Reise in Thailand weiter ins exklusive Six Senses Hideaway Samui Resort & Spa im Norden von Koh Samui nahe Bophut. Auch 6 Jahre später hat dieses Wellnesshotel noch diesen Zauber, den wir in Erinnerung haben. Man betritt die Anlage und fühlt sich in einer anderen Welt mitten im tropischen Urwald.

Villa im Six Senses Samui

Wellnesshotel Six Senses Koh Samui

Die Unterkünfte des ausschließlich aus Villen bestehenden Resorts sind so konzipiert, dass man sie eigentlich nicht mehr verlassen möchte. Viel Raum für alles und sanfte Farben, ein eigener kleiner Pool und Sonnenliegen mit Blick von der Terrasse auf den Golf von Thailand. Trotz beginnender Regenzeit ist das Wetter herrlich.

Gegen Abend nutze ich die weitläufige Terrasse für eine Yogastunde. Ich rolle meine vom Hotel zur Verfügung gestellte Yogamatte aus und übe mein eigenes Programm mit Blick aufs Meer. Während die Sonne untergeht liege ich im Shavasana und lausche in der warmen Luft dem Geräusch der Natur um mich herum. Diese Momente zählen zu den schönsten unseres Urlaubs.

Am Abend essen wir gepflegt im “Dining on the Rocks”. Das Restaurant gilt als eines der Besten auf Koh Samui und ist auch gut besucht. Im Dunkeln bei Kerzenschein lassen wir uns die Fusion Küche schmecken und trinken eine gute Flasche Wein dazu. Man möchte die Zeit anhalten.

Restaurant im Six Senses Samui

Restaurant Dining on the Rocks im Six Senses Samui

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen im “Dining on the Hill”, wo man sich die köstlichsten Sachen an einer Live-Kochstation zubereiten lassen kann, habe ich eine Verabredung im Spa. Höchst professionell werde ich empfangen und anschließend in eine exklusive Spa Villa mit Blick auf das Meer geführt. Ich entscheide mich für eine Massage, obwohl das Wellness Menü wirklich außerordentlich umfangreich und verlockend ist. Man kann sich Programme für ein paar Stunden oder mehrere Tage aussuchen und diese auch ganz auf seine Bedürfnisse ausrichten lassen. Man kann auch eine ganze Yoga-Woche oder Entspannungs- und Entgiftungsprogramme buchen. Die anschließende Massage ist angenehm und tiefenentspannend. Ich bin am Ende zunächst etwas benommen, nach einer kleinen Weile fühle ich mich wie neu geboren. Das Six Senses verfügt über viele Spezialisten und ist eine der besten Adressen für Yoga und Wellness in Thailand.

Am nächsten Tag machen wir einen sehr schönen Ausflug zum einzigen Golfplatz auf Koh Samui, Santiburi Golf. Wir haben den Platz schon mal gespielt und waren begeistert von den spektakulären Löchern und den herrlichen Ausblicken über den Golf von Thailand. Ein grandioses Erlebnis für Golfer und für mich definitiv einer der schönsten Plätze in Thailand.

So verbringen wir die Tage, schauen uns noch weitere Hotels an und irgendwann ist die Zeit unserer Yoga und Wellness Reise in Thailand leider vorbei. Aber das ist gar nicht schlimm; denn erneut nehmen wir schöne Erinnerungen aus Thailand mit nach Hause. Und außerdem kommt die nächste Reise ganz bestimmt…..

 

Strand im Kamalaya

Der Strand im Kamalaya – perfekt für Yoga

 

Yoga und Wellness in Thailand: Reise in Wellnesshotels auf Koh Samui
Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>