Reiseberatung für individuelle Reisen

Indonesien Reisetipp: Insel Bali – Der Süden mit Kuta, Sanur, Seminyak u. Legian

Bali ist der Inbegriff von Paradies, den Tropen, Sonne, Strand, Meer und dem gewissen exotischen Touch.

Nach 20 Stunden Flug hat man diese Paradies auch bitter nötig und als Ausgangspunkt, Endpunkt oder Erholungsort ist der Süden Balis optimal. Denn hier gibt es alles, was das Urlauberherz begehrt…

Man landet in Denpasar. Diese Stadt geht in einige andere größere Städte im Süden der Insel über: Kuta, Sanur, Seminyak und Legian. Überall gibt es dort herrliche Hotels und prima Viertel zum Chillen und Bummeln.

Ich selbst war in Kuta. Man hat keine lange Fahrt von Flughafen; es gibt viele kleine ruhige und dennoch zentrale Gassen, in denen wunderbare, kleine Hotels liegen und es ist nie weit zum Strand.

Am besten hält man sich in diesen Gegenden Balis am Ende der Reise auf, denn hier wird man sich vor dem Einkaufen nicht schützen können: es gibt hier alles. Also am besten noch ein bisschen Platz im Koffer freihalten.

Allein oder mit mehreren Leuten unterwegs – hier findet man immer das richtige Restaurant, Bar oder Cafe zum Ausgehen. In einigen werden Kinofilme gezeigt, in anderen läuft Fußball, in wieder anderen Live- Musik. Und das Essen variiert von europäisch bis hin zum typisch indonesischen.

Wer Zeit und Lust hat, fährt von Kuta aus für einen Tag lang nach Ubud. Dieses Künstlerdorf hat wirklich einiges an Kunst und Design, Schmuck und Cafekultur zu bieten. Außerdem gibt es hier den Affenwald: in einem angelegten dschungelähnlichen Wald leben die Affen frei. Natürlich sind sie von den Touristen verwöhnt und werden schon einmal ärgerlich, wenn man ihnen die hingehaltene Banane zu lange vorenthält.

Zentrum Ubuds ist auch der herrliche Markt. In einem Marktgebäude, das über mehrere Stockwerke geht, gibt es von den exotischen Früchten und Gemüsen, bis hin zu Schmuck, Gewürzen und vielen Kleinigkeiten alles. Wer nicht kaufen will, für den ist es auch die pure Freude, einfach nur zu Schauen und ab und zu ein paar Fotos zu machen.

Wer noch mehr Zeit hat, der sollte sich nach Tana Loth aufmachen. Der hinduistische Tempel liegt an der Küste im Südwesten Balis. Er ist ein beliebtes Reiseziel. Gerade bei Sonnenauf- oder Untergang gibt der herrliche Felsentempel, der mitten im Wasser liegt, ein romantisches Bild ab. Als Tourist darf man die Felseninsel betreten, der Zutritt in den eigentlichen Tempel bleibt einem aber verwehrt.

Aber auch der Blick von Weitem genügt und bei einem gepflegten Picknick am Strand kann man den vergangenen Urlaub Revue passieren lassen.

Indonesien Reisetipp: Insel Bali – Der Süden mit Kuta, Sanur, Seminyak u. Legian
Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Dipl. Biologin, Freie Journalistin, Naturpädagogin und Reiseleiterin

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>