Reiseberatung für individuelle Reisen

Tansania Erlebnisreise – Selous Wildreservat und Pemba Island

Auf meiner Erlebnisreise durch Tansania verbrachte ich zwei spektakuläre und erholsame Wochen im Wildreservat Selous und auf der wunderschönen Insel Pemba Island.

Mit gepackten Koffern ging es für mich mit der KLM von Hannover über Amsterdam nach Dar es Salaam. Nach meiner Ankunft in Tansania und einer Nacht im Mövenpick Royal Palm Hotel in Dar es Salaam flog ich per Kleinflugzeug in das Selous Wildreservat; es ist fast doppelt so groß wie die Schweiz. Nach der Landung wurden zwei weitere Reisende und ich von einem Mitarbeiter des Selous Wilderness Camp auf unserer Tansania Erlebnisreise begrüßt. Eine knappe halbe Stunde dauert unser Transfer per Fahrzeug inkl. knapp zehnminütiger Bootsüberfahrt. Das Camp liegt nämlich am anderen Ufer des Rufiji Rivers. Nach der Ankunft und einer herzlichen Begrüßung in dem kleinen intimen Selous Wilderness Camp am Rufiji River etwas außerhalb des Wildreservates wurde ich zu einem der sieben überaus komfortablen Zelte begleitet. Ein wirklich sehr schönes, geschmackvoll eingerichtetes Zelt auf einer festen Holzplattform unter einem Makuti Dach mit eigener Außendusche und WC sowie einer geräumigen Veranda mit einer Hängematte. Von hier hatte ich einen wunderschönen Ausblick auf den Rufiji River.

Zelt im Selous Wilderness Camp

Zelt im Selous Wilderness Camp

Die Lounge im Hauptbereich ist sehr anspruchsvoll dekoriert und es gibt sogar einen kleinen Swimming Pool mit Blick auf den Rufiji River. Einfach nur fantastisch! Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit. Am Nachmittag genoss ich eine erlebnisreiche Bootsfahrt mit Blick auf sich tummelnde Nilpferde und Krokodile und einem spektakulären Sonnenuntergang inklusive Sundowner. Nach einem leckeren Abendessen in geselliger Runde konnte ich an diesem Tag gut einschlafen. Am zweiten Tag auf meiner Erlebnisreise im Selous Wilderness Camp erwartete mich eine ganztägige Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug im Selous Wildreservat. Unser wirklich sehr erfahrener Ranger stellt sich all unseren Fragen zu Flora und Fauna. Neben einer unglaublich schönen Landschaft in Tansania und Afrikas größtem Wildreservat, sichteten wir größere Herden von Elefanten, Zebras, Giraffen, Löwen, Büffel sowie zahlreiche Antilopen. Die Vogelwelt ist einfach nur beeindruckend. Nach einem gelungenen Picknick-Lunch unterwegs ging die Fahrt für uns weiter auf der Suche nach noch mehr Tieren. Meine Kamera sowie mein Fernglas gab ich nicht mehr aus der Hand. Zu beeindruckend waren die Motive, die ich vor die Linse bekam.

Löwe im Selous Wildreservat

Löwe im Selous Wildreservat

Nach einer erfolgreichen und spannenden Pirschfahrt im Selous Wildreservat genoss ich eine heiße Dusche und ein wieder einmal gutes Abendessen. Ich gönnte mir noch einen Drink und konnte nach diesem aufregenden Tag unserer Tansania Erlebnisreise im Selous Wildreservat wieder gut schlafen. Bevor es für mich nach nur drei Tagen in diesem spektakulären Wildreservat hieß Abschied zu nehmen, unternahmen wir noch eine geführte Buschwanderung. Hier hatte man auch einmal die Chance, die kleineren Tiere und die Landschaft aus einer anderen Perspektive zu sehen. Einmalig! Später ging es für mich zurück zum Flugfeld. Ich flog wieder nach Dar es Salaam und von hier weiter über Sansibar nach Pemba Island für den Anschluss meiner Tansania Erlebnisreise. Hier angekommen wurde ich auf holprigem Wege ins Paradies gebracht…

Pemba, die Schwesterinsel Sansibars wurde mir als kleiner Geheimtipp empfohlen. Es wurde mir nicht zu wenig versprochen! Es ging für mich zum Manta Reef Resort im Norden der noch ursprünglichen und ruhigen Insel Pemba. Der perfekte Ort um einmal richtig zu entspannen. Ich hatte eines der zehn Garten Bungalows gebucht. Sehr schön hell und im landestypischen Stil eingerichtet. Auf meiner kleinen Veranda hatte ich endlich mal Zeit ein Buch zu lesen ohne gestört zu werden. Für den größeren Geldbeutel gibt es zehn weitere Superior Zimmer und Villen mit Meerblick. Diese Zimmer haben alle eine Klimaanlage. Mein Garten Bungalow hatte nur einen Deckenventilator, aber die Hitze war erträglich. Die Anlage an sich ist sehr sauber und gepflegt, überall sah ich Gärtner arbeiten. Das Essen im Manta Reef Resort war hervorragend. Frischer Fisch und Meeresfrüchte – ein Gedicht. Ein Ehepaar, das seine Flitterwochen hier verbrachte, genoss an einem Abend ein privates Abendessen am Strand von Pemba – es soll traumhaft gewesen sein.

Manta Reef Resort Pemba

Gartenzimmer im Manta Reef Resort

Es wird einem hier auf Pemba das Rund-Um-Sorglos Paket geboten. Wirklich alles ist eingeschlossen: die Mahlzeiten, die Getränke, eine Spa-Behandlung pro Tag sowie ein tägliches Ausflugsprogramm des Manta Reef Resorts. So genoss ich die restliche Zeit meiner Erlebnisreise auf Pemba mit Baden, langen Spaziergängen, Schnorcheln und den täglichen Ausflügen wie zum Beispiel zum Ngezi Regenwald, zu einer Gewürzplantage und einem lokalen Dorf mit Besuch der Schule. Und bei einem dieser Ausflüge sah ich Delfine, so wie diesen hier:

Delfin Pemba Island

Delfin Pemba Island

Für Taucher gibt es ein spezielles Angebot des Manta Reef Resorts mit eingeschlossen Tauchgängen. Ich tauche persönlich nicht, aber die Taucher die von Ihren Tauchgängen zurückkamen waren immer sehr begeistert. Aber auch jeder schöne Urlaub geht einmal zu Ende und so machte ich mich, schweren Herzens, wieder auf den Weg nach Hause.

Aber: Mein kommender Urlaub im Winter ist schon gebucht. Es geht für mich in Tansanias Nachbarland nach Kenia. Dieses mal mit einer kleinen Gruppe zum Amboseli National Park, zum Lake Nakuru National Park und in die Masai Mara. Der anschließende Badeaufenthalt an der berühmten Diani Beach darf natürlich nicht fehlen. Ich bin gespannt und kann nur sagen, das bekannte Afrika-Fieber hat mich gepackt!

TerraVista-Erlebnisreisen kann ich Ihnen für Ihre geplante Ostafrika-Erlebnisreise wärmstens empfehlen, verlangen Sie für eine ausführliche Beratung Frau Stubben.

Wärmste Grüße aus Salzgitter

Ihre Birgit G.

Tansania Erlebnisreise – Selous Wildreservat und Pemba Island
Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>