Reiseberatung für individuelle Reisen

Unsere erlebnisreiche Namibia Mietwagenreise

Eine ganz neue Erfahrung machten wir auf unserer Namibia Mietwagenreise, denn dieses Reiseerlebnis war einmal etwas ganz anderes, als unsere bisherigen Urlaube. Schon immer waren wir sehr an Land und Leuten interessiert, aber so einen tiefen Einblick in den Alltag der Einheimischen und in die unbeschreiblich schöne Natur haben wir noch nirgendwo bekommen. Besonders wohl fühlten wir uns auf den familiär geführten, gemütlichen Gästefarmen, wo wir auch nie als Gäste, sondern eher als Mitglieder einer großen Familie aufgenommen wurden.

Mietwagenreise durch Namibia

Unsere Namibia Mietwagenreise

Begonnen hat unsere Namibia Mietwagenreise in Windhoek und führte uns direkt weiter in das Khoma Hochland, welches zusammen mit zwei anderen Gebirgen die Hauptstadt umgibt. Unser Weg führte durch eine weite Landschaft aus unendlichen roten Dünen, bewachsen mit Silbergras, welches sich im Wind wog und durch die sich kleine Flüsse zogen. Das war auf jeden Fall schon einmal ein tolles Ankommen in Namibia. Die erste Unterkunft beim Start unserer Mietwagenreise lag mitten in der Savanne und wir wurden ganz herzlich begrüßt.

Wunderschöne Unterkunft in einmaliger Landschaft

Wunderschöne Unterkunft in einmaliger Landschaft

Zusammen mit unseren Gastgebern entdeckten wir die Umgebung und machten dabei wirklich tolle Tierbeobachtungen. Unsere Gastgeber hatten ein ungemeines Fachwissen von ihrer Umgebung, der hier angesiedelten Flora und Fauna. Abends erwartete uns ein typisch namibisches Wildgericht – einfach lecker! Dazu erzählten uns unsere Gastgeber alte afrikanische Geschichten, denen wir spannend lauschten. Am nächsten Tag genossen wir noch den unglaublichen Ausblick vom Kudu Berg über die weite Savannen-Landschaft, bevor uns unsere Namibia Mietwagenreise zu einem absoluten Höhepunkt der Reise führte, dem Waterberg Plateau, einem wichtigen Schutzgebiet für bedrohte Tierarten.

Waterberg Plateau Region

Blick auf die Weite des Waterberg Plateaus

Aber allein der Anblick des massiven Waterbergs ist schon ein Besuch wert. Zu Gast waren wir auf einer riesigen Wild- und Rinderfarm. Es war interessant, einmal den Alltag in einem so großen Betrieb kennen zu lernen. Abends bei einem hervorragenden Glas Wein erzählten uns unsere Gastgeber alles über die Farm, ihre Araberzucht, die sie zusätzlich betreiben.

Von hier aus führte uns unsere Namibia Mietwagenreise in dem berühmten Etosha Nationalpark, der einer der wild- und artenreichsten Nationalparks von Namibia ist, zwei Tage lang konnten wir uns davon überzeugen. Wir machten spannende Safaris mit beeindruckenden Tierbeobachtungen. Ganz besonders toll war, dass wir sogar abends nicht auf das Beobachten der Tierwelt verzichten mussten, da unser Rastlager über ein beleuchtetes Wasserloch verfügte.

Elefanten im Etosha Nationalpark

Elefanten im Etosha Nationalpark

Nach diesen zwei Tagen ging es weiter in das faszinierende Damaraland. Hier begaben wir uns auf die Spuren der alten Kulturen Namibias. In einer riesigen Freiluft-Galerie konnten wir unzählige Felszeichnungen von damaligen Buschmännern bewundern. Die Zeichnungen waren so detailliert, dass man sich ziemlich gut vorstellen konnte, wie die Menschen hier vor vielen Jahrzehnten gelebt haben müssen. Anschließend haben wir noch eine der drei Farmen Namibias besucht und herrlichen Wein verkostet und zudem natürlich viel Interessantes über die Herstellung der Weine erfahren.

Straßenschild in Namibia

Straßenschild während unserer Namibiareise

Weiter ging es an die Atlantikküste von Namibia, in den lebhaften Ort Swakopmund. Hier ist die Zeit als deutsche Kolonie noch überall zu spüren und man fühlt sich fast ein wenig wie in Deutschland. Wir unternahmen eine Wüstenfahrt, bei der uns der Reiseführer sogar die kleinsten Bewohner der Wüste zeigte, die wir sonst so wahrscheinlich gar nicht zu Gesicht bekommen hätten. Am Abend gingen wir dann in eines der vielen Restaurants, um die köstlichen Fischgerichte zu probieren. Und das waren sie wirklich, es geht doch nichts über frischen Fisch.

Tiererlebnis Namibia

Beeindruckende Tiererlebnisse in Namibia

Die nächste Station unserer Namibia Mietwagenreise waren die weiten der Namib-Wüste und der Kuiseb Canyon. Unsere Gastgeber zeigten uns die Höhlen, in denen im 2.Weltkrieg zwei deutsche Geologen in einer unwirklichen Umgebung um ihr Überleben kämpften. Außerdem erkundeten wir ausgiebig den Namib-Naukluft Park und besuchten die riesigen Dünen vom Sossusvlei, ein absolut beeindruckender Besuch. So einen Sonnenaufgang wie dort hab ich noch nie gesehen. Das Licht und die Schattenspiele der aufgehenden Sonne in dieser fantastischen Dünenlandschaft war einfach unbeschreiblich.

Sossusvlei Sanddünen

Riesige Sanddünen am Sossusvlei

Wir besuchten auch die bizarr wirkende Landschaft des Dead Vlei und unternahmen eine schöne Wanderung entlang des Sesriem Canyons, dessen Namen daher stammt, dass die Menschen früher sechs Riemen benötigten um an das Wasser unten im Canyon zu kommen. Abends machten wir ein Lagerfeuer mit unseren Gastgebern und nach einem tollen Essen lauschten wir unter einem funkelnden Sternenhimmel den Geschichten über das vergangene und heutige Namibia. So langsam näherte sich unsere Namibia Mietwagenreise dem Ende und wir mussten uns von unseren Gastgebern, die wir wirklich ins Herz geschlossen hatten verabschieden. Es ging zurück nach Windhoek. Hier verbrachten wir noch einen letzten Tag. Wir bummelten durch die Straßen, genossen das hier herrschende Flair, ein Mix aus Afrika und Europa, und kauften die letzten originellen Andenken für daheim. Dann hieß es endgültig Abschied nehmen von diesem einzigartigen Land, in das wir als Fremde gekommen waren und welches wir jetzt als Freunde wieder verlassen.

Köcherbäume Namibia

Köcherbaum im Naturparadies Namibia

Aus diesem Grund wird es sicher kein Abschied für immer sein, denn auch uns hat Namibia in seinen Bann gezogen und wir möchten gerne einmal wieder mit Hilfe unseres feundlichen und kompetenten Reiseveranstalters Terravista Erlebnisreisen Namibia auf eigene Faust bereisen und uns aufs Neue von den vielen kontrastreichen Regionen, die das Land ohne Zweifel zu bieten hat, begeistern lassen …

Erika Mierbach-Taube & Hartmut Taube

Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Eine Reaktion bis “ Unsere erlebnisreiche Namibia Mietwagenreise ”

  1. Hallo Familie Mierbach-Taube!

    Habe gerade den Reisebericht gelesen und bin ganz begeistert, denn ich plane mit einer Freundin im Februar 2013 auch eine Selbstfahrerreise in Namibia. Hätten Sie vielleicht Lust uns den einen oder anderen Tipp zu geben? Oder Fragen zu beantworten? Falls ja würde ich mich über eine Mail freuen.
    Vielen Dank und bis bald vielleicht.

    Marion

    jonnasweg@gmx.de

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>