Reiseberatung für individuelle Reisen

Asien – Thailand & Singapur

Singapur

Singapur

Auch dieses Jahr führte mich mein Sommerurlaub im August / Anfang September wieder nach Asien. Diesmal standen Thailand und Singapur auf dem Reiseplan von meinem Lebensgefährten und mir.

Thailand

Thailand

Unsere Reise nach Asien begann mit dem Lufthansa-Flug von Frankfurt nach Thailand, Bangkok, wo wir von unserem Reiseleiter empfangen wurden. Unser Hotel lag direkt an der bekannten Sukhumvit-Road, wo sich viele Bars und Verkaufsständer befinden. Am folgenden Tag in Asien stand eine private Stadtführung an, bei der wir u. a. den faszinierenden Königspalast und weitere Tempel von Thailand besuchten.

Am nächsten Tag in Asien ging es auch schon weiter in Richtung Norden von Thailand. Wir besuchten den königlichen Sommerpalast und fuhren weiter mit dem Boot in die alte Königsstadt Ayutthaya, wo wir neben einem sehr schönen Tempel auch die antiken Ruinen (UNESCO-Weltkulturerbe) der einstigen Hauptstadt von Thailand besichtigten.

Sommerpalast

Sommerpalast

Am folgenden Tag unseres Asien Urlaubs führte uns unsere Reise durch Thailand nach Kanchanaburi, an die berühmte Brücke über den Kwai. Hier durfte natürlich auch eine Bahnfahrt nicht fehlen – wir fuhren über die Brücke am Kwai und weiter durch eine herrliche Natur mit Plantagen, Reisfeldern und im Hitergrund die sich sanft erhebenden Berge, ehe wir die alten Holzviadukte am Kwai erreichten.

Kwai

Kwai

Über diese fuhr unser Zug besonders langsam, sodass Jedem die Möglichkeit gegeben wurde, unvergessliche Fotos zu schießen und den Blick zu genießen. Auf unserer Rückfahrt konnten wir noch freilebende Affen auf der Straße bewundern, bevor wir uns in einem der „schwimmenden Cafés“ an der Brücke am Kwai niederließen und den Blick auf die Brücke genossen. Nach einer Übernachtung im Hotel am Fluss fuhren wir weiter zu den Schwimmenden Märkten von Thailand bei Damnoen Saduak.

Schwimmende Maerkte

Schwimmende Märkte

Unser Reiseleiter überraschte uns bei der Fahrt mit einem Besuch des bekannten Eisenbahnmarktes in Thailand, wo auf den Bahnstrecken täglich ein Markt abgehalten wird und sobald ein Zug kommt, die Stände in Windeseile weggezogen und eingeklappt werden und sofort nach dem passieren des Zuges wieder aufgebaut werden… nur leider sollte an diesem Tag kein Zug kommen, da die Lokomotive kaputt war… So fuhren wir ohne dieses Spektakel erleben zu dürfen weiter in Richtung Süden von Thailand, wo wir an der Küste übernachteten.

Ko Samui

Ko Samui

Am nächsten Tag fuhren wir auf die im Golf von Thailand gelegene Insel Ko Samui. Auf Ko Samui sollte dann der vermeintlich entspanntere Teil unseres Urlaubs in Asien beginnen. Wir verbrachten die folgenden 3 Tage am Bophud Beach in einem sehr schönen, kleinen Resort und entspannten am Strand. Ein Abstecher zum Chaweng Beach durfte natürlich nicht fehlen, wo wir uns am Abend in die Massen stürzten…

Ko Phangan

Ko Phangan

Unsere Reise durch Asien führte uns dann weiter auf die kleinere Nachbarinsel Ko Phangan im Golf von Thailand, wo wir in einem herrlichen Bungalow mit Privatpool im traumhaften Santhiya Resort für die nächsten 3 Tage wohnten. Hier verbrachten wir unsere Zeit am Pool, am Strand in der hoteleigenen Bucht und am Nachbarstrand, wo sich einige sehr schöne, kleine Strandrestaurants und Bars befinden.

Ko Tao

Ko Tao

Den letzten Teil unseres Badeurlaubs in Asien verbrachten wir auf der etwas weiter entfernten „Schildkröteninsel“ Ko Tao vor der Südostküste von Thailand. Auch hier wohnten wir in einem sehr schönen Resort inmitten der Natur und direkt am Strand – ein herrlich flacher Sandstrand mit türkiesblauem Wasser… Neben dem feinen Sand hatte der Strand einige sehr schöne Strandbars zu bieten, wo wir die Abende bei einem Cocktail ausklingen ließen.

Nachdem wir mit der Fähre von Ko Tao zurück nach Ko Samui gefahren sind, wartete nach unserem bisher tollen Urlaub in Thailand die letzte Station unserer Reise in Asien auf uns – Singapur. Also ab zum Flughafen und schon saßen wir in der Maschine der Bangkok Airways, die uns binnen 2 Stunden nach Singapur brachte.

Marina Bay

Marina Bay

In Singapur angekommen fuhren wir zu unserem direkt am Singapore River und Clarke Quay gelegenen Hotel Swissôtel Merchant Court, in dem wir ein Zimmer in der obersten Etage mit direktem Blick auf die Marina Bay und das faszinierende Hotel Marina Bay Sands von Singapur hatten. Den ersten Abend in Singapur verbrachten wir in einem der zahlreichen Restaurants am Clarke Quay, ehe am nächsten Morgen eine informative Stadtrundfahrt auf uns wartete.

Marina Bay Sands Hotel

Marina Bay Sands Hotel

Bei dieser besuchten wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Singapur, wie die Viertel Little India und Chinatown, die Marina Bay und den Orchideen-Garten. Von dort schlenderten wir entlang der Haupteinkaufsstraße von Singapur „Orchard-Road“ zurück zu unserem Hotel. Am Abend liefen wir entlang des Singapore Rivers bis zur Marina Bay, wo sich schon andere Touristen eingefunden hatten um die Lasershow des Marina Bay Sands Hotel zu bestaunen und in einem der zahlreichen Restaurants entlang des Flusses den Abend in Singapur zu genießen.

Gardens by the Bay

Gardens by the Bay

An unserem letzen Urlaubstag in Singapur besuchten wir noch die Aussichtsplattform auf dem Marina Bay Sands Hotel, von der man einen herrlichen Ausblick auf Singapur hat. Zum Abschluss schlenderten wir noch durch die neu eröffneten Gardens by the Bay, ehe wir zum Flughafen fuhren.

Einen weiteren Höhepunkt unserer Reise durch Asien stellte der Rückflug mit dem A380 der Lufthansa dar, welcher uns sehr komfortabel und ruhig von Singapur wieder nach Frankfurt brachte. Es waren unvergessliche Tage mit traumhaften Stränden und einmaligen Großstadt-Feeling. Thailand & Singapur – wir kommen wieder!

PS: Wir haben von unserer Thailand & Singapur Reise zwei Videos hochgeladen, viel Spass beim Anschauen!

Heike Mothes

Asien – Thailand & Singapur
5 (100%) 1 vote

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>