Reiseberatung für individuelle Reisen

Mietwagenrundreise durch Westkanada

Als eine Freundin und ich uns dazu entschieden, unseren Sommerurlaub dieses Mal in Nordamerika zu verbringen, stand für uns das Reiseziel ziemlich schnell fest: Kanada. Wir haben dann auch sofort einen Reiseveranstalter für unsere Reise gefunden. Durch die gute Beratung fanden wir ohne Probleme das passende Angebot für unsere Wünsche und unser Entschluss stand fest: Es soll von Calgary in einer 14tägigen Mietwagenrundreise durch Westkanada über Banff, Jasper, Whistler etc. bis nach Vancouver gehen und wieder zurück, um Kanadas Westen zu entdecken.

Als wir früh morgens am Tag der Abreise dann endlich am Flughafen ankamen, war die Vorfreude riesengroß. Wir konnten es kaum erwarten, endlich im Flieger zu sitzen und die etwa 16stündige Reise nach Calgary in Westkanada anzutreten, was sich zunächst lang anhört, aber wir vertrieben uns die Zeit, indem wir einen letzten Blick in unsere Reiseunterlagen über die Mietwagenrundreise durch Westkanada, den wir vor Antritt unserer Reise vom Reiseveranstalter bekommen hatten, warfen, wodurch sich unsere Vorfreude nur noch mehr steigerte.

Endlich angekommen, machten wir uns dann auf den Weg zur Mietwagenstation am Flughafen in Calgary, um unseren kleinen, aber für unsere Bedürfnisse völlig ausreichenden Mietwagen in Empfang zu nehmen. Da wir nur zu zweit unterwegs waren, haben wir uns für eine etwas kleinere und preisgünstigere Mietwagenvariante entschieden, um die Straßen Kanadas unsicher zu machen.

Unser erster Halt war dann unser Hotel, das Sandman Hotel in Calgary, das mit unserem Mietwagen gut zu erreichen war. Es wurde erst 2010 erbaut und ist daher sehr modern und gemütlich eingerichtet. Das Zimmer war sauber und obwohl wir nur für eine Nacht blieben, haben wir uns sofort wohl gefühlt. Das Hotel liegt wirklich günstig in der Nähe vieler Einkaufsmöglichkeiten, sodass wir nicht die ganze Zeit auf unseren Mietwagen angewiesen waren. Durch Tipps und Infomaterial unseres Reiseveranstalters haben wir uns dann dazu entschieden, den nahe liegenden Heritage Park Historical Village zu besuchen. In dem Park kann man ein nachgebautes Dorf besichtigen, wie es im 19. und 20. Jahrhundert womöglich in Kanada gestanden hat. Obwohl wir uns am nächsten Tag schon wieder mit unserem Mietwagen auf den Weg zu unserem nächsten Ziel gemacht haben, waren wir begeistert von der Stadt und ihrem lebhaften Treiben. Alles in allem ein durchaus gelungener Start unserer Mietwagenrundreise durch Westkanada!

Am nächsten Tag ging es dann mit unserem Mietwagen weiter Richtung Banff. Während der Fahrt waren wir beeindruckt von der wundervollen Landschaft und Natur, die uns geboten wurde, allen voran den Rocky Mountains, die wir die ganze Fahrt über durch die Fenster unseres Mietwagens im Blick hatten. Dort angekommen, durften wir uns natürlich einen Besuch im Banff Nationalpark nicht entgehen lassen. Der Park ist der älteste Nationalpark Kanadas und hat so einiges zu bieten: von Schluchten, Flüssen und Bergseen bis hin zu heißen Quellen. Ob nun wandern, klettern, Ski fahren oder einfach die atemberaubende Aussicht von der Banff Gondola aus genießen, für jeden Geschmack ist was dabei.

 

Atemberaubender Ausblick auf den Lake Louise

Die Natur genießen im Banff Nationalpark

 

Banff Lake Louise

Westkanada Rocky Mountains

 

Das nächste Ziel unserer Mietwagenrundreise durch Kanada ist Jasper. Der Weg dorthin führte uns wieder vorbei an den Rocky Mountains. Absolut sehenswert ist auch das Columbia Icefield in einer wunderschönen Umgebung. Während unseres Aufenthaltes in Jasper gibt es im dortigen Nationalpark jede Menge zu entdecken. Für Naturliebhaber und Outdoor-Fans ein absolutes Muss!

Nach zwei Tagen im wunderschönen Jasper Nationalpark, hat uns auch unser nächstes Ziel nicht enttäuscht. Unser Weg führte uns nach Clearwater. Währenddessen kamen wir mit unserem Mietwagen am Mount Robson, dem höchsten Berg der kanadischen Rockys, vorbei. Das Wetter war zu diesem Zeitpunkt nicht ganz so schön und deshalb blieb uns die Sicht auf den Berg leider verwehrt. Das tat unserer Stimmung im Gray Provincial Park allerdings keinen Abbruch, denn die ca. 140 m hohen Helmcken Wasserfälle in dem Nationalpark überzeugten uns auf ganzer Linie.

Weiter ging es über Kamloops nach Whistler, in das allseits bekannte Wintersportgebiet in Westkanada und Austragungsort der olympischen Winterspiele 2010.  Von Whistler aus waren es dann mit dem Mietwagen nur noch knapp 130 km bis nach Vancouver, was definitiv eines der Reiseziele war, auf das wir uns am meisten freuten und einen abwechslungsreichen Kontrast zu unserer bisherigen Reise bildete, die uns fast ausschließlich in kleinere Städte und Nationalparks führte. In Vancouver genossen wir zwei Tage lang das bunte Großstadtleben inmitten eines wunderschönen Bergpanoramas, sodass die atemberaubende Landschaft Westkanadas uns selbst in der drittgrößten Stadt des Landes erhalten blieb. Lohnenswert ist auf jeden Fall der Besuch des Harbour Towers in Vancouver, von wo aus man einen fantastischen Blick über die Stadt hat. Natürlich reichte die Zeit leider nicht, um die ganzen vielen tollen Orte der Stadt zu erkunden, unser Highlight war allerdings Vancouvers riesiger Stanley Park mit seinen vielen Totempfählen. Der Park eignet sich ideal zum Entspannen oder aber man besucht beispielsweise das dort befindliche Aquarium, um Delfine, Haie oder diverse andere Meeresbewohner zu betrachten.

British Columbia Vancouver City

Skyline von Vancouver, Westkanada

Walbeobachtung in British Columbia

Orca Beobachtung in Westkanada

 

Die erste Strecke geschafft, führte uns unsere Route dann wieder Richtung Osten nach Penticton, einem Wein- und Obstanbaugebiet, das am Lake Okanagan liegt. Von dort aus kann man ideal zu Outdoor-Aktivitäten, wie z.B. Mountainbiking, Fischen oder Wandern, aufbrechen, u.a. zum Manning Provincial Park, der nur einen kurzen Abstecher mit dem Mietwagen entfernt liegt. Der Nationalpark ist ein Schutzgebiet in Kanadas Kaskadengebirge, liegt an der Grenze zum US-Bundesstaat Washington und eignet sich ideal zum Wandern. Unzählige Flüsse durchqueren den Nationalpark und sorgen für ein einmaliges Panorama.

Unsere Mietwagenrundreise durch Westkanada neigte sich nun dem Ende zu und unser nächster Halt bevor wir wieder in Calgary eintreffen ist Revelstoke. Auf dem Weg dorthin fuhren wir über Kelowna und Vernon, am Glacier Nationalpark vorbei. In Calgary begann und endete nun auch unsere Reise und bevor wir unseren Mietwagen wegbrachten und zum Flughafen fuhren, genossen wir noch ein paar letzte schöne Stunden in der Stadt.

Unser Urlaub hat uns wirklich außerordentlich gut gefallen und Westkanada ist definitiv eines der schönsten Urlaubsziele, das wir uns vorstellen konnten. Die Hotels waren gut und die Fahrt mit unserem Mietwagen ging ebenfalls reibungslos vonstatten. Wir sind schon jetzt ganz gespannt, wo unsere nächste Reise uns wohl hinführen wird und können dieses einmalige Erlebnis nur weiterempfehlen!

Mietwagenrundreise durch Westkanada
Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>