Reiseberatung für individuelle Reisen

Dartmouth in England und Umgebung

Spontan bin ich nach England geflogen, um fuer einige Wochen Sommer-Au Pair zu sein. Mein Ziel: eine Familie in der Naehe von Dartmouth. Beschrieben wurde mir die Gegend simple als „countryside“. Meine ersten Tage habe ich damit verbracht staunend alles zu betrachten, denn hier versteht man ploetzlich, wie man Harry Potter erfinden kann. Als Beschreibung faellt mir kein besseres Wort ein als „urig“. Die Haeuser sind alt, gemuetlich und aus Stein. Hohe Hecken wachsen links und rechts und ich haette mich nicht gewundert, wenn mir am ersten Tag ein Kobold begegnet waere.


Linksfahren klingt gruselig, das ist es auch. Aber nach zwei Kollisionen mit dem Bordstein und diversen anderen hatte ich den Dreh raus. In Dartmouth sollte man allerdings nicht von der Hauptstrasse abweichen, denn sonst befindet man sich ploetzlich ausrastend in einem Gaesschen von einem gefuehlten Meter mit 70% Senkung UND Gegenverkehr.

BLACKPOOL SANDS BEACH Ein kleiner, schoener Strand mit Cafe, Shop, Toiletten und Parking. Ich habe 6 Pounds parking fee bezahlen muessen. Es ist dort sehr touristisch, aber selbst an sehr sonnigen Tagen hat man nicht das Gefuehl, dass es ueberfuellt sei. Wer sich allerdings auf Sand freut, wird enttaeuscht werden, denn hier besteht der Strand aus kleinen Steinchen. Das Meer ist glatt wie ein See.

SLAPTON BEACH Aehnliche Situation wie am Blackpool Sands, allerdings weniger touristisch und sehr viel groesser. Es gibt drei Parkmoeglichkeiten, eine an jedem Ende und eine in der Mitte. Hier gibt es keine parking fee. Vom Ort Strete aus der erste Parkplatz hat zudem einen kleinen Public Path, auf dem man zwischen Brombeerstraeuchern spazieren gehen kann. Auch Hunder sind hier erlaubt, am Strand ebenso. Am letzten Parkplatz gibt es Cafes, Toiletten usw.. An sehr heissen Tagen sollte man frueh erscheinen, denn die Parkplatzsituation ist begrenzt, wie ueberall in dieser Gegend.

WOODLAND LEISURE PARK Ein Vergnuegungspark Richtung Totnes, der besonders fuer Kinder ein Erlebnis ist. Aber auch ich hatte viel Spass dabei. Dort gibt es eine Farm mit Ziegen, Schafen, Chipmunks, Ferkel, Lamas u.v.m.. Es gibt auch eine Halle mit kleinen Rollercoastern und Kinderburgen, in die man fluechten kann, falls es regnen sollte

DARTMOUTH CASTLE Da ich schon einige Burgen und Schloesser in meinem Leben besichtigt habe, war ich etwas enttaeuscht. Es ist klein und viel mehr als eine Waffenkammer und einige nette Aussichtspunkte gibt es nicht zu sehen. Wer sich fuer Kirchen interessiert, kann freuen, denn es schliesst eine sehr alte (mit ebenfalls alten Friedhof) an.

Dennoch war ich begeistert, denn die Lage des Castles ist atemberaubend. Man kann auf Wegen die Klippen runtergehen direkt in Buchten rein. Dort gibt es ebenfalls einen Public Path, auf den man sich auf jeden Fall wagen sollte. Er ist sehr anstrengend, da er groesstenteils aus Treppen auf- und abwaerts besteht, aber es lohnt sich! Die erste Treppe fuehrte zu einer kleinen Bucht mit links und rechts steilen Klippen aufragend. Das Meer direkt zu Fuessen kann man hier wunderbar auf einem Felsbrocken seine Ruhe haben oder Picknick machen.

Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>