Reiseberatung für individuelle Reisen

Galapagos Reise – der Urlaub meines Lebens

Ich habe vor ein paar Wochen eine Reise durch Ecuador gemacht. Ich war so begeistert von Land und Leute, dass ich meinen Urlaub verlängern und nach Galapagos reisen wollte. Ich hatte schon viel von dieser „Arche Noah“ gehört und wollte mich mit einer 6-tägigen Kreuzfahrt selbst überzeugen.

Mit einem Aerogal-Flug von Quito aus ging es um 07:50 in die Lüfte Richtung Baltra für eine Galapagos Reise mit hohen Ansprüchen. In der kleinen Flughalle nahm ich aufgeregt mein Gepäck und steuerte zur Gepäckkontrolle. Um die Tier- und Pflanzenwelt zu schützen dürfen keine Nahrungsmittel eingeführt werden. Mit einem Bus ging es dann 45 Minuten zum süßen Hafenstädtchen Puerto Ayora und seiner weltberühmten Charles Darwin Forschungsstation. Ein Highlight der Forschungsstation (und der gesamten Galapagos Inseln, denn Sie gaben dem Archipel Ihren Namen) sind die Riesenschildkröten, naja nicht immer riesig, denn die Tiere werden bis ca 3 Jahren hier vor Raubtieren geschützt, bevor sie wieder auf die Inseln ausgesetzt werden. Zum Abschluss ein Besuch bei Lonseome George, die einzig überlebende Riesenschildkröte seiner Art. Anschließend ein bisschen touri-shopping, bevor es dann auf das Segelschiff Mary Anne geht, für eine Kreuzfahrt über den Äquator. An Bord wurden alle Gäste (ca.15) von der freundlichen, einheimischen Besetzung begrüßt und zu ihren Kabinen begleitet. Sowieso ist die ecuadorianische Bevölkerung sehr zu vorkommend und immer für einen Smalltalk aufgelegt. Ein wirklich geselliger Urlaub auf den Galapagos Inseln.

Kleine gemütliche Doppelzimmer, von denen ich aber recht wenig profitiert habe, da es einfach so schön war draußen zu seinZum Abend hin stachen wir in See. Ich konnte mein Glück noch nicht fassen. Nochlange habe ich auf dem Deck der Sonne nachgeschaut und mich mit meinen Mitreisenden über die ersten tollen Eindrücke der Galapagos Reise ausgetauscht. Alle schienen einer Meinung: Dies ist der Anfang einer einzigartigen Galapagos Reise, die viele Erwartungen übertreffen wird.

Um halb 6 klingelte mein Wecker und ich begab mich aufs Deck um den Sonnenaufgang zu beobachten. Hier fühlt man sich so frei und mit der Natur verbunden. Die Vögel erwecken zu leben und begrüßen dich freundlich während die ersten Sonnestrahlen einen tollen nächsten Tag verkünden. Ein himmlischer Urlaub auf den Galapagos Inseln! Um fit für den Tag zu sein, lege ich mich noch einmal kurz in die Koje, bevor dann unter bereits wärmender Sonne gefrühstückt wird.
Unsere erste Trockenlandung bringt uns zur größten Insel „Isabela“, wo es auf eine Wanderung zu alten Lavaströmen ging. Schon dieser erster Landgang hat mich überwältigt. Ein Landleguan kam meinen Rucksack begutachten und bunte Vögel flogen dicht über uns. Es ist einfach unglaublich, wie nah die wildlebenden Tiere sich an den Menschen trauen, so furchtlos und neugierig. Ich glaube, das gibt es in keinem anderen Teil der Welt.

Die nächsten Tage ging es meisten zu Fuß über die schönen Inseln. Galapagos ist ein kontrastreiches Archipel. Die Farben sind einfach überwältigen. Der blaue Himmel hebt sich hinter der schwarzen Lavalandschaft und kupferfarbene Leguane schlendern durch das kräftige Grün der blühenden Vegetation. Für mich persönlich war das absolute Highlight der Galapagos Reise die Besichtung einer Seelöwenkolonien. Man hat sie ja schon im Fernsehen gesehen, wie sie sich dicht nebeneinander sonnen während die Kleinen durchs Wasser toben oder sich über den Strand rollen. Aber, wer dies einmal hautnah miterleben kann, wird das unbeschreibliche Gefühl nie wieder vergessen. Dieser Moment des Galapagos Urlaub bleibt wahrhaftig unvergesslich!

Galapagos ist am Äquator gelegen und daher wechselt das Klima nur weniger. Allerdings kann man nicht in allen Monaten das Gleiche sehen. Ein Galapagos Urlaub im Mai hat viele Vorteile: es nicht mehr so warm und die Luftfeuchtigkeit nimmt zunehmend ab, was sich bei längeren Wanderung positiv bemerkbar macht. April/Mai ist außerdem die Paarungs- und Brutzeit für viele Tierarten. Für mich ein ausschlaggebender Faktor für die Reiseplanung. Die grünen Meeresschildkröten brütet teilweise noch an den abgelegenen Stränden während andere Schildkröten- und Echsenbabys schon zu schlüpfen begannen. Ein einmaliges Schauspiel der Natur, wenn die kleinen Schildkröten sich durch die Eierschale drücken und den Weg zum Meer suchen. Ich hätte ihnen stundenlang zu schauen können.

Ich hatte außerdem die große Chance den Blaufußtölpeln bei ihrer Balz zu zuschauen. Jeden Tag aufs Neue musste ich über die Blaufußtölpel schmunzeln. Der Vogel mit den blauen Stiefelchen sieht wirklich lustig aus. Auch die Fregattvögel, die ihren knall roten Kehlsack stolz aufblähen imponierten mir gewaltig. Bei den verschiedenen Vogelbeobachtungen während meiner 6-tägigen Galapagos Reise haben wir so Einiges über einheimische und weitverbreitete Vogelarten gelernt, wobei ich Verschiedenes bei meinen Mitreisenden nachfragen musst, da der junge Führer nur spanisch und englisch sprach. Die Menschen hier, ob Touri ob Einheimisch, sind sehr freundlich und helfen gerne weiter. Obwohl Galapagos Reisen nicht unter den Top 10 der Deutschen stehen, war ich verwundert, immer wieder auf Landgenossen zu stoßen. Ein bisschen Heimat auf ferner Reise durch die Galapagos Inseln kann ja nie schaden, dachte ich mir.

Zum Schnorcheln war der Mai ebenfalls perfekt. Wenn das Segelschiff in türkisblauen Gewässern hält, hieß es Schnorchelausrüstung anziehen und ab ins Wasser.

Inmitten großer Scharen von bunten Fischen gleitet man durch das angenehm warme Wasser. Die Blau-gelben Fische fand ich ganz besonders schön und folgte ihnen teilweise ziemlich weit. So kam es, dass ich mich auf einmal, ohne es zu wollen von der Gruppe entfernt hatte. Als ich die „Mary Anne“ dann aber schnell wieder hinter dem nächsten Felsen erblickte, beruhigte sich mein Puls wieder.

Wenn auch ich abends froh war, einmal die Beine hochlegen zu können und mit einem Cocktail zu entspannen, entgingen mir nicht die angebotenen Aktivitäten an Bord. Es war eine tolle Mischung zwischen aktiven Galapagos Urlaub und erholsamer Galapagos Reise für Menschen, die nach verschiedenen Wanderungen in Ruhe den Tag Revue passieren lassen wollen – am teils windigen Deck oder in den gemütlichen Gesellschaftsräumen. Auf dem Foto erklärte uns Sergio, wie man einen Schiffsknoten traditionell knotet.

Außerdem hatten wir während der 6-tägigen Galapagos Reise genug Zeit uns mit der Besatzung zu unterhalten und mehr über ihre ecuadorianische Kultur und Gastronomie zu lernen.

Ich kann nur jedem empfehlen, diese Galapagos Reise zurück in die Schöpfungsgeschichte selbst zu erleben. Es müssen nicht immer die großen Luxusliner sein, auch ein Segelschiff hat so seine Reize und die kleine Gruppe an Reisenden schließt schnell zusammen. Am Ende dieser fantastischen Rundreise waren wir alle einer Meinung: Wer nicht seinen Urlaub auf den Galapagos Inseln verbringt, verpasst etwas.

Tanja Bögel

 

Weitere Informationen über diese Rundreise gibt es bei Accept-Reisen.

Galapagos Reise – der Urlaub meines Lebens
Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>