Reiseberatung für individuelle Reisen

Reisetipp Paris: Die Seine-Metropole von Notre Dame, Eiffelturm, Louvre und Flair

Paris ist keine normale Stadt. Paris hat Geschichte, sprüht vor Kunst und dem gewissen Etwas, ist voller entdeckenswerten Ecken.

Und für jeden ist etwas dabei:

The Doors – Fans pilgern zum Friedhof Pere – Lachaise und besuchen das Grab von Jim Morrison, Kunstfans finden kaum den Weg wieder heraus aus dem Louvre, andere haben wenig Zeit und begnügen sich mit einem Besuch des Eiffelturmes.

Aber da gibt es mehr zu entdecken. Am meisten hat es mir ein kleiner Buchladen im Quartier Latin, nahe der Notre Dame angetan.

„Shakespeare & Company“ ist ein Laden, der so vollgestopft mit alten Büchern ist, dass man kaum den Weg hinein findet. Selbst vor dem Laden stehen Kisten; Taschenbücher für einen Euro, Kinderliteratur zum Mitnehmen und aus einer Kiste mit Feuerholz, das beim Ausmisten des Kellers anfiel, darf man sich bedienen. Im Inneren herrscht geordnetes Chaos: Bücher stapeln sich bis unter die Decke, in den großen Räumen gibt es viele kleine – entstanden durch die Anordnung der Regale. Manchmal findet man Sofas und kleine Tische mit Schreibmaschinen hinter den Bücherwänden.

Gehören tut das kleine Einod unter den Buchläden einem alten Mann. Seit 1951 führt der mindestens 80 Jährige seinen Laden und schon immer war es so, dass ein jeder (nach bestandener Gesichtskontrolle) bei ihm – in einer der vielen Ecken – übernachten durfte. Meist sind es junge Traveller, die hier schlafen. Nur für eine Nacht, nicht selten aber länger. Bedingung ist nur, für jede Nacht erwartet der Besitzer ein paar Stunden freiwilliges Mitarbeiten im Laden.

Den Rest des Tages nutzen viele jungen Leute, um in den ruhigen Ecken des Ladens ihre Diplomarbeit zu schreiben oder für Prüfungen zu lernen. Oder sie flanieren durch die Gärten hinter der Notre Dame und genießen das besondere Flair der Stadt.

Wer übrigens auf die Notre Dame hinaufsteigt kann die kleinen Wächter der Stadt – de Gargoyles – von Nahem sehen und hat einen wunderbaren Blick – die kleinen Beschützer im Vordergrund – über die Dächer von Paris.

Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Dipl. Biologin, Freie Journalistin, Naturpädagogin und Reiseleiterin

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>