Reiseberatung für individuelle Reisen

Schüleraustausch in England

 

Zusammen mit meiner Freundin bin ich in den Sommerferien für 2 Wochen Sprachreise zur Südküste von England gefahren. Der Ort heißt Folkestone und liegt direkt am Meer.
Strand in Folkestone

Strand in Folkestone

Zwei Wochen vor der Abreise haben wir den Info-Abend besucht, da wurde uns alles über das Verhalten im Ausland und über den Ablauf der Reise erklärt.
Auf der Busfahrt nach England haben wir schon die ersten Leute kennen gelernt. Während der Reise haben die Betreuer das Programm noch einmal ausführlich vorgestellt. An vielen Tagen standen mehrere Ausflüge oder Sportaktivitäten zur Auswahl und wir konnten uns schon auf der Hinreise für die verschiedenen Angebote eintragen.

FHC Betreuer

FHC Betreuer

In Folkestone holte uns unsere Gastfamilie an der Schule ab. Ich wollte gerne zusammen mit meiner Freundin bei einer Gastfamilie wohnen und das hat auch prima geklappt. Unsere Familie war sehr nett, wir lebten bei einer älteren Dame und ihrer Enkeltochter. Im Haus war ständig etwas los, weil Familienmitglieder ein- und ausgingen, und wir wurden sehr in das Familienleben mit einbezogen. Das war toll, weil eigentlich immer jemand da war. Am nächsten Tag machten wir eine Stadtrundfahrt. Die Betreuer haben uns die ganze Stadt, den Strand und unsere Bushaltestellen gezeigt, an denen wir am nächsten morgen abgeholt wurden.

Canterbury

Canterbury

 

Jeden morgen hatten wir 3 Stunden Englischunterricht. Wir hatten uns für den Standardkurs entschieden. Einige der älteren hatten den Intensivkurs gewählt und hatten jeden Tag noch eine Stunde mehr Unterricht. Uns hatten aber die 3 Stunden am Tag schon völlig ausgereicht, schließlich hatten wir ja Ferien. Unsere Lehrerin war super nett, sie hatte schon oft für unterrichtet.

 

 

 

We will Rock you

We will Rock you

Nach der Schule gab es immer verschiedene Ausflüge. Die Betreuer waren immer mit dabei, sie erzählten uns immer eine Menge über unsere Ausflugsziele, zu denen wir dann Infoblätter bekommen haben und es gab ständig irgendwelche Rätsel bei denen es verschiedene Sachen zu gewinnen gab. Man konnte jeweils zwischen 2-3 verschiedenen Programmpunkten wählen. Zur Auswahl standen zum Beispiel Canterbury, Leeds und Dover Castle, London, Rye, Brighton, Hever Castle, Maidstone, Ashford, Cambridge und Windsor Castle. Man hatte in den 2 Wochen viermal die Möglichkeit, London zu besuchen, ich war jedes Mal begeistert von der Weltstadt. An einem Abend haben wir uns auch das Musical „We will Rock you“ angesehen – einfach genial!!!

Big Ben

Big Ben

 

In Brighton haben wir den Royal Pavillon besichtigt, der ein weiteres Highlight unserer Reise darstellte. Es gibt auch einen großen Pier mit Achterbahnen und, nicht weit davon entfernt, Sea Life. Man hat in Brighton gute Einkaufsmöglichkeiten, wie natürlich auch in London, aber auch in Canterbury, Maidstone, und in Ashford, wo es eine große Designer Outlet Mall gibt.

 

Disco

Disco

An einigen Tagen hatten wir uns für das Sportangebot entschieden. Hier konnten wir zwischen verschiedenen Sportaktivitäten wählen (Volleyball, Fußball, Tennis, Hockey, Basketball, Tischtennis und Badminton). An einem Tag sind wir sogar in Folkestone Ski gefahren. Mit richtigen Skiern auf kunststoffmatten. Der Hang war aber nur ca. 50m lang und richtig Fahrt hatte man auch nicht drauf bekommen – also nichts für Leute die schon gut fahren können. Die Nachmittage am Strand waren dafür aber perfekt. Wer keine Lust auf Sport hatte, konnte auch einen Ausflug machen. Es wurde immer eine Alternative angeboten. Donnerstags sind wir abends mit der ganzen Gruppe und den Betreuern in die Disco gefahren. Hier haben wir die meisten Leute von der Sprachreise kennen gelernt. Die Discoabende sollte man auf keinen Fall verpassen. 

 

Fazit: Die zwei Wochen sind viel zu schnell vorbei gewesen. Es hat riesig Spaß gemacht, wir haben viele neue Leute kennen gelernt und ich denke, dass sich auch unser Englisch verbessert hat. Bin mal auf die nächste Englischarbeit gespannt ;-).

Schüleraustausch in England
5 (100%) 1 vote

Über den Autor

2 Reaktionen bis “ Schüleraustausch in England ”

  1. Hallo Sarah,

    ich habe gerade deinen Sprachurlaubs-Bericht im Blog reiseberichte-blog.com gelesen.

    Dein Bericht hat mir sehr gefallen.

    Ich betreibe eine Community für Austauschschüler, Au-pair, Austauschstudenten und Sprachreisende (austausch24.de).

    Ich würde mich freuen wenn ich deinen Bericht über England für alle User veröffentlichen darf Damit sie einen kleinen Eindruck von Sprachreisen nach England haben. Selbstverständlich mit deinem Namen.

    Dafür müsstest du dich registrieren und mir den Text an meine Email-Adresse zusenden.

    Ich würde mich sehr freuen.

    Mit den besten Grüßen aus Rheinland-Pfalz
    Sven

  2. Hallo Sven,

    schön das Dir einer unserer Reiseberichte unter Reiseberichte-Blog.com gefällt. Stellvertretend für Sarah möchte ich von einer Veröffentlichung dieses Reiseberichtes auf deiner Internetseite abraten, da Suchmaschinen doppelten Content also gleiche Inhalte überhaupt nicht mögen und abstrafen. Also besser nichts riskieren und entweder auf den Reisebericht hier verlinken oder einen eigenen „unique“ Reisebericht bei Dir veröffentlichen!!!!

    Dirk Boelsems
    Admin

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>