Reiseberatung für individuelle Reisen

Costa Rica Gruppen Rundreise durch Mittelamerika

Die Fragen, die unserer Reisegruppe am Ende der abenteuerlichen Gruppen-Rundreise in Costa Rica vom Reisebegleiter gestellt wurden waren nicht ganz leicht zu beantworten: Wie viele verschiedene Arten von Wäldern hatten wir in Costa Rica kennen gelernt, wie viele Reptilien- und Amphibien-Arten kommen im Nebelwald-Reservat von Monteverde vor und wie groß ist dessen Gesamtfläche. Es wurde gegrübelt, gerätselt und gelacht bis der Gewinner des Quiz ausfindig gemacht und nicht nur mit tobendem Applaus aller Mitreisenden, sondern auch mit Torte gefeiert wurde. Und so neigte sich ein von vielen Höhepunkten begleiteter Abenteuerurlaub durch dieses einmalige Land in Mittelamerika seinem Ende entgegen, der knapp 16 Tage zuvor in Frankfurt seinen Anfang fand.

Rundreise Costa Rica

Costa Rica Affen

Und wir erinnerten uns gern zurück:
Beispielsweise an die Ankunft in San José der Hauptstadt von Costa Rica, wo uns ein deutschstämmiger Costaricaner in Empfang nahm und uns in unser erstes Hotel der Rundreise brachte. Das Costa Rica Marriott Hotel, auf einer Anhöhe gelegen, präsentierte sich im Glanz einer groß angelegten Hacienda und beeindruckte uns so sehr, dass Anspannung und Müdigkeit der Anreise schnell verflogen waren und sich die Gruppe mehrheitlich zum Cocktail auf den großen Terrassen traf, bevor das Gepäck für die bevorstehende Tour in die Wildnis vorbereitet wurde. Dabei erwies sich als angenehm, dass überflüssiges Gepäck im Hotel verschlossen wurde und wir am nächsten Morgen, nur mit dem Nötigsten bewappnet, mit Motorschnellbooten in die Wildnis des Braulio Carillo Nationalpark aufbrachen. Schon der Weg zur Anlegestelle entlang an Kaffee und Ananasplantagen ließ erahnen, was uns erwarten würde doch zuvor legten wir noch einen Besichtigungsstop in einer

Costa Rica Bananen

Bananenfabrik

Bananenplantage ein. Tja, und dort amüsierte sich dann der eine oder andere über seine bisherige Eitelkeit beim heimischen Bananenkauf. Denn ob Chiquita oder Dole – die Kartons mögen unterschiedlich aussehen aber die Banane ist letzten Endes doch immer die gleiche – mit Ausnahme derer, die wir für zu klein gewachsen empfinden: die wandert von Costa Rica in weiß lackierten Kisten gen Asien wo weiß verpackte Ware als besonderes Gütezeichen verstanden wird. Also sind die Asiaten auch nicht schlauer als wir und das wissen die hier im Mittelamerika.

Die Tage an Costa Ricas nordöstlicher Karibikküste waren umwerfend – Tropenregen nie erlebter Intensität während der Nacht wechselten mit warmen sonnenklaren Tagen an denen wir in kleinen Booten die Dschungelwelt erkundeten und so manches Krokodil, viel farbenprächtige Tukane, Leguane und Wasservögel zu sehen bekamen.

Unglaublich spannend waren auch die Momente der Rundreise, in denen unser Boot lautlos tief in das grüne Dickicht eindrang damit wir Affenmütter mit ihren Jungen auf dem Rücken bei der Nahrungssuche beobachten konnten.

Beeindruckt, erschöpft und fasziniert von Costa Rica saßen wir dann abends quasi unter freiem Himmel in Mittelamerika gemeinsam beim Abendessen und konnten den nächsten Tag kaum erwarten. Immerhin lockte da nicht nur der Wasserfall-Pool zur Entspannung, sondern auch die nächtliche Schildkrötenwanderung mit neuem Nervenkitzel.

Gruppenreise Nebelwald

Im Nebelwald

Niemand hat sich Costa Rica so grün und reichhaltig an Flora und Fauna vorgestellt und noch nie haben wir Nebelfelder und Regenschauer als so mystisch empfunden wie an dem Tag, an dem wir in einer besonderen offenen Seilbahnkonstruktion von den Wurzeln bis hinauf in die Gipfel der Baumkronen des Dschungels gehoben wurden.

Beeindruckt wie kleine Kinder, die zum ersten Male vor dem Weihnachtsbaum stehen, schlichen wir Tags darauf über bis zu 70 Meter hoch gespannte Hängebrücken und tauchten in das Ökosystem des Nebelwaldes ein.

Wer sich in seiner Begeisterung für die Natur überhaupt nicht zu bremsen vermochte, der raste noch wie ein Fallschirmspringer vergurtet im freien Fall durch den Dschungel – und hier standen die Damen der Truppe den Herren keinesfalls nach. Auch diejenigen, die sich bei dem Besuch der Schmetterlingsfarm mit den Flattermännern auf der Hand ganz zart besaitet zeigten, entwickelten sich plötzlich zu abenteuerlichen Draufgängern, als ob das satte Grün und der endlos wirkende Nebelwald jede Hemmung während dieser Rundreise durch Costa Rica vergessen lässt.

Was sich nun wie ein Abenteuer für Hartgesottene anhört ist aber tatsächlich nur eine Seite einer Art von Reise, wie sie bisher keiner von uns erlebt hatte. Städtetouren, Kulturpaläste, Weltreisen, das alles hat sicherlich seinen Reiz, aber eine solche Begegnung und Auseinandersetzung mit der reinen Schönheit der Natur Mittelamerikas war bei aller Erwartung dann doch überwältigend.

Costa Rica Vulkan Arenal

Vulkan Arenal

Ich bin ganz sicher, niemand von uns vergisst jemals die Momente, in denen der Vulkan die heiße Lava glutrot durch den nächtlichen Himmel schleuderte während wir an unseren Drinks nippten. Garantiert wurden hier pro Reisendem mindestens 80 Fotos geschossen, denn jeder von uns wollte jeden Moment einfangen, noch schöner, noch eindrucksvoller, noch farbiger – wären unsere kleinen Häuschen am Vulkan Arenal nicht so gemütlich gewesen, hätten wir wahrscheinlich die ganze Nacht im Freien verbracht um nichts zu verpassen. Aber irgendwann gingen dann doch die Lichter in den Zimmern aus und wir freuten uns auf den nächsten Höhepunkt der Rundreise, das Bad in den heißen Quellen.

Apropos Bad: Logisch, auch das Baden kam nicht zu kurz. In dem traumhaften Tamarindo Resort endete der Strand quasi vor der Zimmertüre und die morgendliche Dusche wurde als gemeinsames Bad direkt ins Meer verlegt.

Mittelamerika Reh

Reh in Costa Rica

Ich habe keine Vorstellung davon, wie viele Namen der 2500 Pflanzenarten, 400 verschiedenen bunten Vögel, 120 Arten von Reptilien und Amphibien, den 12 Meter hohen Baumfarnen, oder den 173 Schmetterlingen im Gedächtnis bleiben, aber das Quiz am Ende der Reise haben eigentlich alle gemeistert und bei der Wahl der Bananen ist auch keiner von uns mehr allzu wählerisch – und das ist doch neben brauner Haut, erholter Seele, netten Bekanntschaften und immer- währenden Erinnerungen auch ein schönes Resultat einer Gruppen-Rundreise durch Mittelamerikas Costa Rica.

Andrej Belinskiy

Costa Rica Gruppen Rundreise durch Mittelamerika
3.3 (66.67%) 3 votes

Über den Autor

Eine Reaktion bis “ Costa Rica Gruppen Rundreise durch Mittelamerika ”

  1. oh die affen sind ja allerliebst. Danke für den interessanten bericht, ich find es immer wieder spannend von den erfahrungen anderer urlauber zu lesen!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>