Reiseberatung für individuelle Reisen

Hausbootferien Saone Seille

 

geliebtes chaotisches Frankreich !

Unsere Hausbootferien sollten so aussehen, übernahme einer penichette 935 in Loisy an der Seille ,Rückgabe in St-Leger-sur -Dheune am Canal du Center.

Kurz vor unserem Urlaub ein Anruf von Locaboat  ob wir eventuell unsere reise ändern könnten also wieder in Loisy abgeben kein One way , kein problem oder aber das Boot im Canal du Centre übernehmen und in Loisy abgeben , na klar geht auch. Zwei Tage noch und dada Locaboat am Telefon, der Kanal du Centre wird ab Sonntag 20.5.2012 ab 17 Uhr geschlossen , ob es uns möglich wäre am Samstag sehr früh das Boot zu übernehmen und dann vor Sonntag 17 Uhr die Saone erreichen , na klar auch das geht.

Samstag morgen 19.5 Isabella das ist meine bessere hälfte  hat noch etwas kleine Augen als wir um 04.30 Losfahren , ohne Stau Richtung Frankreich , sogar mit Frühstückshalt und Einkauf in einem Carrefour erreichen wir die Basis in St-Leger so gegen 9 Uhr . Der Stationsleiter ist sehr erstaunt so nach dem motto was schon da ! Nach meiner Frage ob der Kanal sicher bis Sonntag offen bleibt kommt die Antwort och der bleibt sicher bis Juli offen.

Unsere 935 ist noch nicht ganz fertig also etwas spazieren dann die Papiere erledigen , einladen, in St-Leger-sur -Dheune ist das Restaurant petit Kir Empfehlenswert ,schöne Gartenwirtschaft  gutes Essen.

Leinen los natürlich zuerst den Diesel Starten und dann ganz brav und manierlich die Basis verlassen . Isabella und Ich lieben die Penichette nach unserer Meinung eines der genialsten Hausboote. Drei wochen also genau 20 Tage ist die Toussac unser zuhause. Nach einer gemütlichen Fahrt erreichen wir den Liegeplatz von Chagny keine Anschlüsse aber dafür gratis.

Sonntag morgen Markt in Chagny,  frisch gestärkt ist die Schleusenkette nur ein Klacks . bevor es in die Saone geht ist die Schleuse 34b  in Crissey zu passieren mit einem Hub von 10.76  meter sehr beeindruckend.

Wetter naja Regen Dunst manchmal alles Grau in Grau ,  die Saone führt hochwasser die Strömung ist manchmal recht stark aber unser braver Nanni Diesel meistert das klaglos. Saone Aufwärts ist in Gergy eine Anlegemöglichkeit ., bei einem Piraten Restaurant und Campingplatz. Das Restaurant ist mit Tischgrill ausgestattet und unter jedem Tisch ist eine Gasflasche , wir finden das Super so können wir das fleisch nach unseren Vorstellungen selber grillen.

St.Jean de Losne  Supermarkt nahe beim Hafen wenige Gehminuten , Flussaufwärts erreichen wir Auxonne und gleichzeitig unser Wendepunkt , Auxonne Altstadt und eine besonders schöne Kirche , und am Fluss ein Nadelwehr.

Der Hafen von Le Chatelet ist leider in einer Servicewüste , im Ort kein Laden oder Restaurant , aber auch hier super Service der Hafenmeister führt uns mit seinem Auto ins Nachbardorf so können wir im dortigen Laden unser heissgeliebtes Baguette Einkaufen , Benzingeld oder trinkgeld wird höflich abgelehnt einen Kaffee das nimmt er an.

Eine Perle ist Verdun sur le Doubs , Kasino Markt direkt am Hafen , Altstadt , Brotmuseum , Naturschutz Gebiet  Chalon sur Saone , Hafen in unmittelbarer nähe eines grossen Carrefour , Bei Hochwasser etwas schwierig anzufahren wegen der Strömung , dank der mithilfe von  anderen Hausboot Fahrern klappt aber auch dieses Anlegemanöver. In Chalon ist die Insel St. Laurent eine einzige Versuchung Restaurant reiht sich an Restaurant , Nicht nur Französische Küche. Chalon selber bietet nebst der Altstadt diverse sehenswerte Museen.

Flussabwärts und diesmal sogar mit etwas Sonne , Bei der Brücke von Ouroux ist kurz nach der Brücke ein etwas wackliger Anlegesteg , also bitte sanft anlanden , der Steg gehört zum dortigen Restaurant mit toller Gartenwirtschaft und ebensolcher Küche, nach kurzer Fahrt steuern wir die alte Schleuse von Gigny an , ein Schweizer Ehepaar führt dort das  hausboot Unternehmen Saone Bateaux , Sehr Gastfreundlich dürfen wir unsern Grill auf Ihrem Privatem Platz aufstellen und dort  Grillen . Auch eine Bootsbesichtigung ist inbegriffen . sehr schöne und elegante Hausboote. Keine Penichette aber auch  sehr grosse Hausboote mit guter Raumaufteilung .

Tournus mit einer sehenswerten Altsadt , zudem war gerade ein Konzert und eine Musik Koch show was das auch immer sein mag . Tournus naja bei Gewittersturm und hohen Wellen keine angenehme Nacht, der Weisswein und der Kir in meinem Magen verursachen einigen Aufruhr,  Tournus Türnüs klingts von Einheimischen  speziell ist der übergang zum Süden die Dächer werden flacher und mit römischen Ziegeln gedeckt , enge steile Gassen führen vom Fluss zur Altstadt , Klosterkirche St.Philibert mit Kreuzgang ist nur eine der Sehenswürdigkeiten.

Keine fasnacht Show oder so , auf der Saone also in dem Teil den wir befahren haben war in den Schleusen Schwimmwestenpflicht , mit dem Vorteil dass die grossen Schleusen bedient sind . Wenn man zu zweit unterwegs ist ist das gerade zu Ideal , einer steuert der andere sichert das Boot .

Ich hoffe ich werde nicht in der Luft zerrissen aber naja mein erster Reisebericht.

Isabella und Ich mieten unser Hausboot immer bei  locaboat.com diese Firma hat ein Büro im deutschen Freiburg mit sehr hiflsbereitem Personal . Penichette ist nach meiner Meinung  eines der schönsten Hausboote .

Eventuell folgt dann noch teil 2 unserer Tour, bin dankbar und offen für konstruktive kritik.  Danke

Hausbootferien Saone Seille
4.67 (93.33%) 3 votes

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>