Reiseberatung für individuelle Reisen

Meine Sprachreise USA – Sprachschulen in New York, Miami, San Diego!

Schon seit Jahren hatte ich den Traum, eine längere Zeit in Amerika zu verbringen. Da ich Land und Leute kennen lernen und vor allem auch meine Englischkenntnisse verbessern wollte, entschied ich mich dazu, nach dem Ende meines Studiums einen Sprachkurs in den USA zu machen. Nach einiger Recherche und Planung stand es fest: ich hatte eine Sprachreise USA nach New York, Miami und San Diego für insgesamt 5 Monate gebucht! Für die Reise musste ich ein Studentenvisum beantragen, das war leider recht aufwendig, aber im Nachhinein kann ich sagen, das war es wirklich wert.

Sprachreise USA – Sprachschule New York

Sprachreise USA

Sprachreise New York – was für eine beeindruckende Stadt!

Mein erstes Reiseziel war New York, die Stadt ist wirklich unglaublich! Am Flughafen erwartete mich ein Fahrer, der mich direkt zu meinem Wohnheim brachte, denn ich hatte den Transferservice der Sprachschule gebucht. Darüber war ich wirklich froh, denn nach dem Flug war ich schon recht müde und musste mich dann nicht direkt ganz alleine in der riesigen Stadt zurechtfinden. Im Wohnheim waren einige meiner Mitschüler untergebracht, aber auch amerikanische Studenten, insgesamt eine sehr nette Atmosphäre. Es dauerte zum Glück nicht lange, bis ich ein paar nette Leute aus aller Welt getroffen und erste Freundschaften geschlossen hatte. Meine Sprachschule in New York lag super zentral in Manhattan, in der Nähe vom Madison Square Garden, Times Square und Broadway. Das Wohnheim befand sich ebenfalls in Manhattan, deshalb brauchte ich nur etwa 25-30 Minuten Fahrtzeit mit der U-Bahn bis zur Sprachschule. Ich besuchte für 4 Wochen einen Englisch-Intensivkurs. Der Unterricht fand von Montag bis Freitag statt, aber nach dem Unterricht und am Wochenende blieb noch genügend Zeit für Unternehmungen in der Stadt. Das Empire State Building, die Freiheitsstatue, die Museen und Parks – New York hat so viel zu bieten, dass ich auch nach 4 Wochen noch lange nicht alles gesehen hatte, aber meine Reise führte mich weiter.

Sprachreise USA – Sprachschule Miami

Der nächste Stopp auf meiner Sprachreise USA war ein 8-wöchiger Sprachkurs in Miami. Genauer gesagt lag meine Sprachschule in Miami Beach, nur ein paar Minuten vom bekannten South Beach entfernt. In mancherlei Hinsicht bot diese Etappe ein Kontrastprogramm zu meinem Sprachkurs in New York: während ich in New York mitten im Stadtzentrum mit viel Verkehr und Lärm war, genoss ich in Miami Beach vor allem die etwas ruhigere Lage und die Strände. Aber nicht, dass man mich falsch versteht: Miami Beach ist keinesfalls ein verschlafenes Nest, es gibt unglaublich viele Touristen und eine riesige Auswahl von Hotels, Restaurants, Cafés, Clubs usw., aber es ist halt doch deutlich anders als New York.

Sprachreise Miami

Wunderschöne Strände bei meiner Sprachreise Miami Beach

Leider ist das Netz von öffentlichen Verkehrsmitteln in Miami nicht sonderlich gut ausgebaut und die Verbindungen brauchten manchmal ganz schön lange, aber trotzdem fuhren wir natürlich auch regelmäßig für Unternehmungen ins Stadtzentrum. Im Vergleich zur sehr großen Sprachschule in New York mit fast 30 Klassenzimmern war die Sprachschule in Miami Beach mit weniger als 10 Unterrichtsräumen relativ klein. Dadurch herrschte auch eine ganz andere und etwas persönlichere Atmosphäre, was mir gut gefiel. Schön fand ich auch, dass die Wohngemeinschaft, in der ich mit drei anderen Kursteilnehmern wohnte, nur etwa 20 Minuten zu Fuß von der Sprachschule entfernt lag. Am Wochenende nahm ich außerdem an einigen Ausflügen teil, die die Schule für uns organisierte, so konnte ich zum Beispiel ein tolles Wochenende im Nationalpark Everglades verbringen oder hatte viel Spaß im Disney World in Orlando.

Hier findet ihr ein Video über Sprachreisen nach San Diego:

Sprachreise USA – Sprachschule San Diego

Für mich vergingen auch die 8 Wochen in Miami wie im Flug, so dass bald schon die Weiterreise zum letzten Ziel meiner Sprachreise USA, nämlich San Diego anstand. Dort hatte ich mir auch eine Sprachschule im Stadtzentrum ausgesucht, dieses Mal in mittlerer Größe mit etwa 15 Klassenzimmern. Das Wohnheim lag ebenfalls sehr zentral, in ca. 20 Minuten war es zu Fuß von der Schule zu erreichen. Ich teilte mir mit einer netten Sprachschülerin aus Japan ein Zimmer und wir hatten ein eigenes Bad. Das war sehr angenehm! Mit jemandem aus einer ganz anderen Kultur das Zimmer zu teilen, war eine sehr interessante Erfahrung. Am Anfang mussten wir uns noch ein bisschen aneinander gewöhnen, aber dann funktionierte unser kleines Projekt „Interkulturelle Kommunikation“ zum Glück sehr gut und wir haben glaube ich beide viel voneinander gelernt.

Sprachreise San-Diego

Sprachreise San Diego – toller Ausblick beim Spaziergang am Strand

Als Sprachkurs für meine letzten 8 Wochen hatte ich keinen allgemeinen Englischkurs, sondern eine Vorbereitung auf die TOEFL-Prüfung gewählt, denn ich brauchte das TOEFL Zertifikat für die Bewerbung zu einem Master-Studiengang. Der Sprachkurs kombinierte allgemeine Englischlektionen und Stunden, in denen wir uns speziell mit der Vorbereitung auf die Prüfung beschäftigten. Besonders praktisch war, dass ich direkt am Samstag nach dem Ende des Kurses die Prüfung in einem Testzentrum in San Diego ablegen konnte. Und mit meinem Ergebnis bin ich auch sehr zufrieden! Der Sprachkurs war schon recht anspruchsvoll, deshalb blieb uns am Nachmittag nicht so viel Zeit für Unternehmungen, aber Ausflüge zum Beispiel in die Old Town, ins Gaslamp Quarter oder zu den Stränden und einen Besuch eines Baseballspiels und von SeaWorld ließen wir uns natürlich nicht entgehen. In San Diego merkt man auf jeden Fall, dass die Stadt sehr nah an der Mexikanischen Grenze liegt und entsprechend stark lateinamerikanisch geprägt ist. Man hört häufig Leute auf der Straße Spanisch sprechen, viele Beschilderungen sind auf Englisch und Spanisch und es gibt viel leckeres mexikanisches Essen zu kaufen. Für meine Fortschritte im Englisch Sprachkurs fand ich das aber keinesfalls hinderlich, mit hat die Atmosphäre in San Diego sehr gefallen!

Die Zeit verging leider viel zu schnell, aber insgesamt war ich sehr zufrieden mit meiner Sprachreise USA und habe meine Zeit dort sehr genossen. Die Mitarbeiter der Sprachschulen waren wirklich nett und verständnisvoll und halfen mir bei allen Fragen weiter. Ich bereue nicht, dass ich eine Sprachreise in drei so tolle Städte gebucht habe, aber für die Zukunft kann ich mir vorstellen, doch lieber für eine längere Zeit an einer Sprachschule zu bleiben. Auch wenn ich schnell neue Kontakte knüpfen konnte, fiel es mir doch beim Wechsel in eine andere Stadt immer ein bisschen schwer, mich von liebgewonnenen Menschen zu verabschieden und wieder in einer neuen Umgebung zurechtzufinden. Dieses Land hat es mir wirklich angetan, der nächste Sprachkurs USA ist bereits in Planung. Vielleicht reise ich dann ja nach San Francisco?

 

Meine Sprachreise USA – Sprachschulen in New York, Miami, San Diego!
5 (100%) 1 vote

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>