Reiseberatung für individuelle Reisen

Segeln für Singles an der Côte d’Azur in Frankreich

Als Single mit Gleichgesinnten segeln

Ich hatte noch reichlich Urlaub und der musste irgendwie sinnvoll genommen werden. Außerdem sollte es ein Urlaub ohne Klamottenzwang werden, davon hatte ich im Alltag schon genug. Schon oft hatte ich davon geträumt, einmal auf einer Segelyacht an der abwechslungsreichen südfranzösischen Mittelmeerküste / Côte d’Azur entlang zu segeln.

 

Sonnenbad auf dem Boot

Zeit zum chillen ist immer

Und ganz wichtig – ich wollte einfach abschalten und mich treiben lassen.

Aus vielen Reiseführern wusste ich, dass es in Südfrankreich auch im Spätherbst noch herrlich warm ist und das Meer Badetemperatur hat. Die Côte d’Azur sollte außerdem ein entspanntesSegelrevierund auch für wenigerfahreneSegler oder Landrattengeeignet sein.
Und so klangvolle Namen der Küstenorte ließen etwas Besonderes erahnen: St. Tropez, Cannes, Nizza, Monaco. Im Herbst, wenn die meisten Touristen
abgereist sind, war es nach meinen ersten Recherchen auch bezahlbar.

Segeln, soviel wusste ich noch von meinen Eltern, ist Urlaub der ganz anderen Art – warum also nicht Segeln mit Singles?
Die beiden hatten viele Jahre eine kleine Segelyacht.
Damit waren Sie den ganzen Sommer an den schönsten Segelrevieren rund um das Mittelmeer unterwegs.

 

Sonnenuntergang auf dem Boot

Ein traumhafter Sonnenuntergang

 

Dieses Gefühl von Freiheit und Abenteuer wollte ich auch einmal erleben. Und was mich damals schon faszinierte waren die Sonnenuntergänge auf dem Boot.

Den Wind um die Nase wehen lassen, Baden, Schnorcheln, Faulenzen, Sonnenbaden, lecker Essen und Trinken und das berühmte Savoir vivre. Nach Südfrankreich konnte ich außerdem gut mit dem Auto fahren und ganz nebenbei die tolle Landschaft genießen.

Nach einiger Recherche im Internet hatte ich endlich einen Anbieter gefunden, der haargenau das hatte, was ich wollte: Segeln mit Singles an der Côte d’Azur. Denn schließlich wollte ich nicht, wenn ich mir schon meinen Traumurlaub erfüllte, Seite an Seite mit kuschelnden Pärchen verbringen. Die längst überfällige Segelausbildung wollte ich dann auch endlich machen.

Gesagt, getan und den 7-tägigen Segeltörn an der Côte d’Azur gebucht. Die Côte d‘ Azur zwischen Toulon und Nizza auf einer modernen Segelyacht zu erkunden, versprach eine ereignisreiche und sportliche Woche zu werden.

Die Anreise verlief reibungslos, ein paar kleine Staus und mit meiner Reisetasche bewappnet, stand ich nun am Hafen und war meinem Traumurlaub ganz nah: segeln mit Singles an der Côte d’Azur. Im Vorfeld hatte ich mich allerdings schmunzelnd gefragt, wie groß diese Segelyacht wohl tatsächlich sein würde.

Der Spaß kam nie zu kurz

Spaß pur: der Mast als Schaukel

Schließlich sollte sie Platz für eine komplette Crew samt Skipper und Einzelkabinen haben.Vom Reiseleiter bis Fitnesstrainer, Tauchguide und Schnorchelbegleiter, inklusive der kompletten Ausrüstung für alle Teilnehmer, bis hin zum Wanderführer.
Und Spaß mit anderen Singles wollte ich natürlich auch haben.

Vorgefunden habe ich ein sehr normales Segelboot, das all dieses nicht leisten konnte. Aber vielleicht war es gerade deshalb so schön! An Bord traf ich stattdessen die liebsten Menschen dieser Welt. Gemeinsam starteten wir jeden Tag sehr friedlich und harmonisch mit viel Humor, Spontaneität, mit Aktivitäten über und unter Wasser. Wir ließen uns treiben, faulenzten in der Sonne und hatten die Qual der Wahl uns zwischen Ladies-Day, Lazy-Day und Power-Segeln zu entscheiden. Doch jeden Tag wollte ich nichts lieber, als noch lange, lange Zeit mit diesen Menschen an diesem traumhaften Küstenabschnitt entlang zu segeln. Sicher war es einfach auch nur ein bisschen Glück, die richtigen Menschen zu treffen.

Die Côte d’Azur mit ihrer umwerfend schönen Küste, feinen Sandstränden und den schroffen Felsformationen hat mich von Beginn an fasziniert. An Fjorden vorbei, zu kleinen Inseln segeln und in malerischen Buchten ankern. Das Wasser war glasklar und tatsächlich noch herrlich warm. Auf den Märkten haben wir immer gemeinsam für das Abendessen eingekauft, zusammen gekocht und jeden Tag bei entspannter Atmosphäre mit einem Glas Rotwein an Deck beendet. Man war nie allein und das war sehr schön.

Hafen von St. Tropez

Beim Landgang in St. Tropez bei der Regatta

Trotzdem konnte man sich auch eine kleine Auszeit nehmen. Denn bei den Landgängen in Cannes oder Nizza konnte man sich auch mal alleine die Stadt anschauen.

Ganz großartig war dann natürlich auch St. Tropez. Denn zu unserer Zeit war da die große Regatta – ein Ereignis, was unglaublich interessant war. Auch wenn die Leute vor Ort natürlich Ihren Luxus gerne zur Schau tragen – und das ist nicht unbedingt mein Ding  – zurück auf unserem Segelboot hatte uns die Realität wieder eingeholt. Und das war auch gut so.

 

Mein Fazit!

 

Hart am Wind

Ganz entspannt trotz Schieflage an Bord

Es war eine Traumreise und das Beste, was ich bislang erlebt habe, obwohl ich schon viele wirklich tolle Reisen gemacht habe. Es war eine wunderbare Woche unter Singles und alles war gut so wie es war. Die noch Ende September sehr angenehmen Tagestemperaturen von 25 bis 28 °C waren mehr als ausreichend und nachts konnte man wunderbar schlafen. Auch bei den Wassertemperaturen so um die 21/22 °C konnte man es herrlich lange im Wasser aushalten.

Der Segelurlaub war einfach unendlich schön und immer in lockerer Atmosphäre und entspanntem Miteinander. Skipper und Crew waren locker drauf, haben eine super Service geboten, waren stets gut gelaunt und haben uns sicher in den Hafen zurückgebracht.
Die Côte d´Azur ist ein traumhaftes Segelgebiet! Mitsegeln kann echt jeder – der blutige Anfänger bis zum Profi. Die Segelreise für Singles von www.singlereisen.de kann ich nur empfehlen.  Ich komme bestimmt wieder!

Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>