Reiseberatung für individuelle Reisen

Busreise bzw. Städtereise nach Paris

Kurz!mal!weg! Nach Paris. Am 30. November war es mal wieder soweit. Spät am Abend starteten wir in Tübingen. Während die einen im Bus schnell ihren gerechten Schlaf fanden, feierten die anderen bis der Schlaf sie einholte. Doch lange ausruhen war dann nicht mehr.

Ankunft am Disneyland Resort. Während Jasmin die eine Hälfte der Reisenden ins Resort begleitete, zog ich mit der anderen Hälfte weiter, Paris zu entdecken.

Am Place de la Republique trennten wir uns von einer Großzahl der Teilnehmer, die Paris auf eigene Faust entdecken wollten. Die Ziele waren unterschiedliche…während die einen es kaum erwarten konnten endlich die Mona Lisa zu sehen, andere den Eiffelturm noch vor Ansturm der Touristenmassen und wieder andere einfach wach werden und ein französisches Frühstück einnehmen wollten.

Wer Paris in einem Rundumpaket entdecken wollte blieb bei mir im Bus und lauschte unserer Stadtführerin Madame Blanchet. Wieder und wieder kreuzten wir die Seine, vorbei an allen je in Filmen, Büchern und Zeitschriften gesehenen und viel besungenen Sehenswürdigkeiten, einmal vom Westen in den Osten der Stadt und wieder zurück. Um nur einige davon zu nennen: Notre Dame, der Louvre, der Triumphbogen auf der Champs Elysée und nicht zuletzt natürlich dem Eiffelturm.

Gegen 14 Uhr trafen wir uns dann erneut am Place de la République und fuhren zum Hotel. Nachdem die Anzahl der Straßen mit dem Namen Rue de Paris kurz für Verwirrung gesorgt hatte kamen wir auch schon im von den meisten heiß ersehnten Hotel an. Endlich konnte nach Belieben ausgeruht, geduscht und Kraft für die Nacht getankt werden.
reise_281_busreise_nach_paris__paris_bei_nacht_1201956762_320
Der Samstag Abend wurde dann von allen Teilnehmern auf verschiedenste Weise gefeiert. Egal ob im besten Elektro-Schuppen der Stadt, in den Restaurants am Montmartre oder in einer der zahlreichen Bars um das Centre Pompidou, Hauptsache Paris eben.

Nachdem wir uns am nächsten Morgen alle beim Frühstück wieder getroffen hatten fuhren wir, diesmal alle gemeinsam, zum Eiffelturm von wo aus die beliebte Seinerundfahrt startete. Mit Baseballschläger ähnlichen Hörern am Ohr lauschten wir den Geschichten zur Pont Neuf, dem Museum der Impressionisten, Notre Dame und dem kleinsten Haus von Paris. Dem Plan, Paris einmal von der Spitze des Eiffelturms aus zu überblicken, machte das leider sehr diesige Wetter einen Strich durch die Rechnung. Um 13 Uhr hieß es Abschied nehmen von der Stadt der Träume und gegen späten Abend erreichten wir unsere Heimat.

Wenn es auch ein sehr schlafarmes Wochenende war, so war es bestimmt nicht mein und euer letztes in Paris.

Bis zum nächsten Mal

Eure Nina

 

Busreise bzw. Städtereise nach Paris
Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Bin 1963 geboren und habe Mitte der 90er Jahre mein Hobby, das Reisen, zu meinem Beruf gemacht. Gemeinsam mit meinen Schulfreunden Johannes Söhner und Eric Moarefi gründete ich den Reiseveranstalter jomotours. Von Anfang an hat mir die Arbeit sehr viel Spaß gemacht und versuche so viel wie möglich selbst bei den Reisen dabei zu sein!

Eine Reaktion bis “ Busreise bzw. Städtereise nach Paris ”

  1. Solche Kurztrips kann ich auch nur empfehlen. Preislich kommt man dort immer ganz gut weg und mach hat irgendwie doch genug Zeit um Paris zu erleben mit all seinen Sehenswürdigkeiten. Auch das Nachtleben hat einiges zu bieten. Werde auch schon bald meinen nächsten Kurztrip dort hin planen, weil es einfach Spass macht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>