Reiseberatung für individuelle Reisen

Ischia – Wandern, Thermalquellen und viel Natur

Eigentlich hatte ich mir etwas mit Wellness und Thermalurlaub für Ischia vorgestellt, in meiner Fantasie ganz mondän wie Sophia Loren, Maria Callas oder Liz Taylor. Denn die waren  prominente Liebhaber der warmen Thermalquellen und Naturdampfbädern auf Ischia.  Auch Filme wie  „Der talentierte Mr. Ripley“ mit Matt Damon und Jude Law sowie „Cleopatra“ mit Liz Taylor und Richard Burton wurden auf Ischia gedreht. Wir wollten für unsere Reise nach Ischia etwas ganz Neues ausprobieren. Ferien auf dem Bauernhof oder wie es jetzt heißt Agritourismus. Auf einem felsigen Kap hoch oberhalb der Ortschaft Casamicciola lag unser kleines Hotel- Paradies, das Pera di Basso.

Bei Mario fühlt man sich zuhause und abends serviert er selbstgekochte Köstlichkeiten und selbstangebauten Wein vom eigenen Hof. Der Hof liegt zwar etwas außerhalb, aber mit Leihwagen, der absolut zu empfehlen ist, kommt man gut rum. Einen Roller haben wir uns nicht getraut zu mieten, wir wollten lebendig wieder zuhause ankommen.

Überhaupt Ischia ist viel, viel mehr als nur eine riesige Thermalwanne. Die kleine Insel ist so herrlich typisch italienisch, keine Betonburgen und das Landesinnere überrascht mit Weinbergen, Kastanien- und  Pinienwäldern und wunderschöner Mittelmeermacchia. Wandern ist hier ein großes Thema, für mich am schönsten, -der Wanderweg im Osten der Insel, entlang der Steilküste, mit herrlichen Ausblicken auf das Meer und Capri.

Aber auch italienisches Stadtleben kommt hier nicht zu kurz, allabendlich geht es zum Bummel auf den Corso Vittoria Colonna in Ischia Ponte. Natürlich sollte man das Castello Aragonese besuchen, es liegt auf einer kleinen vorgelagerten Insel.

Wer einen reinen Badeurlaub verbringen will, ist auf Ischia nicht ideal bedient. Es gibt zwar den 3 km langen Maronti Strand, der ist aber im Sommer absolut überfüllt.

Mein Tipp: Thermalbaden ganz umsonst, gibt es in der Sorgeto-Bucht. Hier kann man ein natürliches Thermalbad im Meer genießen!  Dieses Naturbad ist das ganze Jahr geöffnet und bietet auch im Herbst warmes Badevergnügen.

Unsere Lieblingsorte waren Lacco Ameno und Forio. In Lacco Ameno gibt es viele nette Geschäfte, Spezialitäten-Restaurants und einige der exklusivsten Hotels Ischias. Forio im Nordwesten bietet viel Charme mit seiner Altstadt und dem ursprüngliches Stadtbild.

Mehr malerische Atmosphäre gibt es nur noch in Sant’ Angelo: schaukelnde Boote im Hafen, seiner kleinen vorgelagerten Insel und die sich an den Fels schmiegenden Häuser bieten ein zauberhaftes Ambiente. Von hier aus legen auch Taxi-Boote zum Maronti Strand ab.

Außerdem haben wir einen Ausflug auf die kleine Schwesterinsel Procida unternommen. Bei der Ankunft am Hafen fielen uns  gleich die pastellfarbenen Fischerhäuschen auf. Hier gibt es kaum Massentourismus und der Weg hinauf zum ehemaligen Gefängnis ist absolut empfehlenswert.

Die Reise nach Ischia hat uns inspiriert auch Capri und die Amalfiküste zu besuchen. Mehr über unsere anderen Reisen im Golf von Neapel gibt es unter unserem privaten Reiseblog : welt-sehenerleben.de. Diese Ecke Italiens gehört für mich, neben den Oberitalienische Seen, zu den schönsten Ferienzielen in Italien.

Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

5 Reaktionen bis “ Ischia – Wandern, Thermalquellen und viel Natur ”

  1. Wirklich ein toller Bericht zu einer einmaligen Landschaft. Auch die Bilder sind wirklich sehr schön geworden. Weiter so!

  2. Lieben Dank, für das Lob, ich mache weiter. Demnächst hier Korsika und ganz aktuell auf meinem privaten Blog unter http://welt-sehenerleben.de/, meine 10-tägige Reisen an den comer See.

  3. Hallo aus Hamburg,
    auf der Suche nach Reisetipps über die Insel Ischia bin ich auf Ihre tolle Reiseseite gekommen.
    Ich hab sie mir gleich unter Favoriten abgespeichert um die interessanten Reiseberichte in den nächsten Tagen gemütlich zu lesen.
    Eine Frage habe ich zu Ischia: Haben Sie den Mietwagen dort auf der Insel gemietet, oder vom Flughafen Neapel mitgenommen?
    Wir fliegen Mitte Oktober nach Ischia und wohnen auch in Hamburg.

    Liebe Grüße
    Anne Imhof

  4. Liebe Anne, vielen Dank für das Lob. Bitte schau doch auch auf unsere Website, http://welt-sehenerleben.de. Da gibt es noch mehr Infos und alles bereits toll verlinkt. Unser Tipp auf jeden Fall, auf dem Bauernhof wohnen, baden in den „umsonst Quellen“ und wandern. Zu deiner Frage, miete dir einen Wagen vorab in Deutschland, für Ischia. Holidayautos sind da ganz gut (Allincl.) Wagen auf Ischia sind teuer und nicht so gut. Ab Flughafen Neapel ist es zu teuer (Fähre!!!). Außerdem braucht man für die Fährfahrt mit Auto „italienisches Temperament“, nix für schwache Gemüter.Busverbindung ab Flughafen ist easy. Der Bus bis zum Hafen hält auf einem Platz, dann rechts runter zu den Fähren.Viel Spaß Ischia ist wirklich toll und herrlich italienisch. Gruß deine Welt- Sehen und erleben -Team

  5. Hallo,

    auch wenn der Bericht aus dem vergangenem Jahr stammt, so muss ich sagen, dass ich den Bericht sehr schön finde. Wir waren dieses Jahr auf Ischia und waren sehr überrascht, wie schön es dort war. Es ist halt etwas komplett anderes, als was wir zuvor immer gebucht haben!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>