Reiseberatung für individuelle Reisen

Sprachreisen London, völliges Eintauchen in die Weltstadt

Sprachreisen London – es gibt keinen besseren Weg, als durch einen Sprachkurs in London diese pulsierende Metropole kennen zu lernen. Während des Besuchs der BSC Sprachschule inmitten der britischen Weltstadt erzählen mir Jens und Lisa, zwei deutsche Sprachstudenten, von den Erfahrungen ihrer London Sprachreisen:

Von A nach B während Sprachreisen London

Hi, mein Name ist Jens, ich bin 20 Jahre alt und ich bin gerade in der sechsten Woche meines Sprachkurses in London angekommen. Bisher habe ich – man kann es nicht anders sagen – einfach nur Spass gehabt! Ich weiß noch als ich vor ca. einem halben Jahr angefangen habe, mir darüber Gedanken zu machen, ob ich nicht für einige Zeit nach England gehen sollte. Es hat mich schon sehr nach London gezogen – gleichzeitig erschien mir die große Stadt aber auch etwas erschlagend. Es gibt so viel zu tun und als Ausländer sah ich die Gefahr, nie wirklich einen Blick hinter die Kulissen dieser Weltstadt zu bekommen.

Freunde fürs Leben: mein Sprachkurs London

Es war meine Tante, die auf die Idee kam: Sprachreisen London, das wäre doch eine Möglichkeit, wirklich in die Stadt einzutauchen und nebenbei auch etwas für mein Englisch zu tun. So habe ich mich auf die Suche nach einem Englisch Sprachkurs in London gemacht und wurde in der BSC mitten im Zentrum Londons mehr als fündig. Die Schule liegt superzentral ganz in der Nähe der Oxford Street und Stars wie Keira Knightley haben dort in der Nähe ihr Apartment!

Ich kann jetzt schon den Fortschritt in meinem Englisch sehen. Der Intensivkurs Plus hat sich hierfür als der für mich ideale Sprachkurs in London herausgestellt. Morgens arbeiten wir mit einem Kursbuch an unserem Sprechen, Hör- und Leseverständnis, Lesen und Schreiben. Dabei geht es auch zusätzlich um die Aussprache, Grammatik, Vokabular, Idiome etc – alles halt, was dabei hift, flüssig und verschiedenen Situationen angemessen zu sprechen. Nach diesem Teil geht es in in einer weiteren Session hauptsächlich um das Sprechen und Hörverständnis. Montags bis Donnerstags haben wir dann noch eine Trainingseinheit zu Grammatik, Schreiben und Ausdruck. Wie der Name des Sprachkurses in London schon sagt: ganz schön intensiv, aber der Einsatz lohnt sich – das weißt du spätestens wenn das alltägliche Einkaufen im nächsten Sainsburys oder Tesco sich auf einmal viel flüssiger gestaltet. Ziemlich schnell ist mir klar geworden: der Unterricht ist nur ein kleiner Teil von Sprachreisen London. Denn Du lernst nicht nur Englisch, sondern hast dabei auch noch jede Menge Spass!

Webminster Abbey -einen Besuch während der Sprachreisen London wert

Meine Lehrer sind alle sehr nett und manchmal treffen wir sie sogar nach Schulschluss. Das ist eine tolle Gelegenheit um zusammen mit Leuten, die sich in der Stadt auskennen, die Metropole unsicher zu machen. Die sozialen Aktivitäten der Schule waren bisher echt gut! Von alleine wäre ich z.B. ehrlich gesagt niemals auf die Idee gekommen, die Westminser Abbey zu besuchen – allein schon weil der Eintritt der Kirche, in der Prinz William und Kate Middleton im letzten April geheiratet haben, 16 Pfund (ca. 21 Euro) kostet. Aber was wir nicht wussten, wusste das BSC Schulpersonal: ab 17 Uhr ist der Eintritt frei und man kann sogar dem Kirchenchor eine Stunde lang gratis zuhören. Noch ein kleiner Tipp: die meisten großen Museen wie die Tate Modern, die National Gallery, das British Museum und das Natural History Museum kosten keinen Eintritt. So kann man bei Sprachreisen London die Kulturhauptstadt mit ihrer enormen Geschichte ausgiebig auf den Grund gehen.

Ich werde nie die Trips mit meiner Lehrerin Claudia und meinen neugewonnenen Freunden aus der Schule vergessen. Es war wirklich was besonderes, außerhalb des Sprachkurses in London zusammen mit all diesen Menschen aus den unterschiedlichsten Orten der Welt diese unheimlich pulsierende Stadt zu entdecken. So konnte man sich zusammen über die Eigenheiten der englischen Metropole wundern und freuen, sich durch die Subway kämpfen oder sich an einem Samstag in einen der Doppeldeckerbusse setzen und mit einer Tüte Walkers Chips gewappnet kreuz und quer durch die Stadt zu fahren – unbezahlbar! Ich habe so viele neue Freunde aus der ganzen Welt gewonnen, welche ich in den nächsten Jahren besuchen werde.

Das Wembley Stadium – eines meiner Sprachreise London Highlights

Und nicht zuletzt werde ich den Schuldirektor James vermissen, der immer ein wenig Zeit übrig hatte, um mit mir über Fussball zu sprechen. Ihm und dem Organisationsteam der Schule verdanke ich insbesondere zwei einzigartige Erlebnisse meines Lebens: Ein West Ham Premier League und ein Chelsea Champions League match – für mich als Fussballfan war das einfach unvergesslich! Was für eine Lebenserfahrung – und das beste ist: dank Sprachreisen London kann ich diese Erlebnisse jetzt sogar auf Englisch zum Ausdruck bringen! Aber nun übergebe ich erstmal an Lisa, meine bezaubernde Schulkameradin aus meinem Sprachkurs in London.

Ja hallo, ich bin Lisa, bin 24  und habe bisher eine geniale Zeit während meiner Sprachreise London verbracht! Ich habe das Gefühl, dass ich während meines Sprachkurses in London an der Sprachschule BSC so unglaublich viel erlebt habe – ich weiß gar nicht wo ich mit dem Erzählen anfangen soll und Jens hat ja auch schon viel erzählt. Aber zunächst einmal: das Wetter ist einfach mal viel besser als man immer meint. Und dabei war ich sogar im Winter hier. Also für alle, die ihre Sprachreisen London nur während des Winters organisieren können: das Wetter ist echt viel besser als ihr denkt! Generell regnet es eben nicht die ganze Zeit in England – das ist ein Mythos! Findet es selbst bei eurem eigenen Sprachkurs in London heraus…

Die Lehrer haben alle viel Lehrerfahrung und so habe ich mich von Anfang an sehr gut aufgehoben gefühlt und konnte schnelle Fortschritte machen. Auch fand ich gut, dass wir nur elf Leute in meinem Intensivkurs waren. Weitere Pluspunkte waren das freie W-Lan, die Bibliothek, die Cafeteria der Schule und das von Jens bereits beschriebene soziale Programm. Ich mochte auch sehr mein Student House, in dem ich gelebt habe.

Die Thames mit Londoner Skyline

Was mir mit am besten gefallen hat und was mich auch echt beeindruckt hat ist – wie Jens auch schon gesagt hat – dass man während seiner Sprachreisen London nicht nur als unheimlich multikulturelle und diverse Stadt kennenlernt, sondern sich gleichzeitig in solch einem Freundeskreis bewegt. Das macht einfach superviel Spass! Meine absolutes Highlight war der Borough Market and Boat Trip. Nachdem wir in einer Gruppe von ca. 15 Leuten diesen traditionsreichen Lebensmittelmarkt am Südufer besuchten, schipperten wir auf einem Boot gemütlich das Ufer entlang und konnten so gut einen Überblick dieser tollen Gegend bekommen.

Weiteres Sprachreisen London Highlight: Camden Market

Aber auch die kostenlosen Entdeckungsausflüge von Camden Town und Covent Garden haben mir ein Gefühl gegeben, dass ich London wirklich kennengelernt habe. Vor allem weil die Lehrer, die die Rundgänge gemacht haben, teilweise selbst in diesen Teilen wohnen und so eine ganz andere Perspektive auf die Stadteile geben konnten. Ich habe London auf jeden Fall in mein Herz geschlossen – es wird immer ein Teil meines Lebens sein. Und vor allen Dingen hat sich gezeigt, dass Sprachreisen London – im Gegensatz zu Reiseführer der Touristen – einfach zugänglich machen.

www.esl.de

Linda Guddat

 

Bewerte diesen Artikel / Autor

Über den Autor

Eine Reaktion bis “ Sprachreisen London, völliges Eintauchen in die Weltstadt ”

  1. Oha Ja, London ist immer einen Trip wert. :-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese XHTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>